Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Die Freiheitsstraße als lebendiger Handelsort

Die Freiheitsstraße vom Siegesplatz bis zum Grieser Platz ist nach den Bozner Lauben die zweitwichtigste Handelsstraße Bozens, sowohl für die einheimischen Bürgerinnen und Bürger als auch für Pendler und Touristen.

Freiheitsstraße (Bild: jpg, 79 Kilobyte, 430 x 286 pixel)

 

Ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen, Geschäften, Bars und Restaurants ist die Grundvoraussetzung für die Aufwertung der Zone zu einem lebendigen Handelsort, welche dank einer intensiven Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung als Promotor und all jenen, die in der Freiheitsstraße wirken, möglich ist.
Das gesteckte Ziel soll unter Einbeziehung verschiedenen Partner (Geschäftsleute, Bar- und Restaurantbetreiber, Schulen, Institutionen,…) erreicht werden, mit deren Hilfe die verschiedenen kritischen Aspekte analysiert und gemeinsame Lösungen gefunden werden können.
Außerdem werden in den nächsten Jahren verschiedene strukturelle Änderungen zur städtebaulichen Aufwertung der Freiheitsstraße vorgenommen, für welche koordinierte Aktionen ausgearbeitet werden müssen, um die Unannehmlichkeiten, welche während der Bauarbeiten entstehen werden, im Rahmen zu halten.
Das Projekt wird getragen und umgesetzt durch partnerschaftliche Planungstische, an denen öffentliche Körperschaften, Interessensverbände, Geschäftstreibende, Bar- und Restaurantbetreiber, Freiberufler und Bewohner des Viertels teilnehmen.

Für Informationen
Stadtgemeinde Bozen - Amt für Statistik und Zeiten der Stadt
Piavestraße 3 - 39100 Bozen
Tel. 0471 997 327
Fax 0471 997 408
Email: freiheitsstrasse@gemeinde.bozen.it

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::