Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Aufwertung der Freiheitsstraße

Im Jahr 2012 hat die Gemeinde Bozen ein Projekt zur städtischen Aufwertung der Freiheitsstraße gestartet, welche, nach den Lauben, die zweitgrößte Geschäftsstraße ist.

Die Freiheitsstraße verbindet drei Plätze (Siegesplatz, Mazziniplatz und Grieserplatz) und zeichnet sich durch die Arkaden vor den im rationalistischen Stil erbauten Gebäude aus, unter welchen zahlreiche Handelsgeschäfte betrieben werden, einige davon bereits seit mehreren Generationen.

In den letzten Jahren hat auch jener Teil der Stadt zunehmend an Attraktivität verloren, zum Teil auch wegen der Schließung von Geschäften.

Das Projekt, durch welches diese Zone  einen neuen Aufschwung erfahren soll, sieht die Einbindung aller dort tätigen Interessenvertreter, in erster Linie jene der Kaufleute, welche durch die Gründung des Vereins InCorso ein wichtiger  Ansprechpartner der Gemeindeverwaltung bei der Umsetzung des Projektes sind.

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::