Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Unbewohnbarkeit

(Seite am 01.02.2021 aktualisiert)

Territorium und Urbanistik
Beschreibung
  • Aus Gründen der öffentlichen Gesundheit, aus Sicherheitsgründen oder aufgrund von Naturkatastrophen können Privatpersonen ein Gebäude oder eine Wohnung für unbewohnbar erklären lassen.
  • Die Privatperson kann beantragen, dass die zuständige Kommission (Art. 130 des LG vom 17.12.1998, Nr. 13) die Räumlichkeiten besichtigt und ein entsprechendes Gutachten abgibt.
  • Die Unbewohnbarkeitserklärung wird vom Bürgermeister ausgestellt.
  • Gegen diese Maßnahme können innerhalb von 30 Tagen Rechtsmittel bei der Landesregierung eingereicht werden.
Verfahrensschritte
  1. Reichen Sie den Antrag per PEC-Mail (5.1.0@pec.bolzano.bozen.it) ein.
  2. Anschließend nimmt die Kommission eine Besichtigung vor.
  3. Ausgehend davon gibt die Kommission ein entsprechendes Gutachten ab.
Fristen und Auflagen
  • Die Kommission tagt halbjährlich.
Kosten
  • Stempelgebühr (bei Antragstellung zu entrichten)
  • Sekretariats- und Bearbeitungsgebühren 52,00 €
Kontakt

Schalter für Bauakten (S.B.A.)

AdresseRathaus, Gumergasse 7 - 3. Stock
PEO (Gewöhnliche E-Mail)

5.1.0@gemeinde.bozen.it

ÖffnungszeitenMo, Mi, Fr: 9.00-12.00 Uhr
Di: 8.30-13.00 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr
Sachbearbeiter/in

Katia Bovino

AdresseRathaus, Gumergasse 7 - 3. Stock - Zimmer 306
Tel.0471 997 530
Rechtsgrundlagen
Hinweis

Bitte verwenden Sie nur aktuelle Formulare.
Veraltete Formulare WERDEN NICHT ANGENOMMEN!

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::