Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Ordentliche Instandhaltungsarbeiten

Territorium und Urbanistik
Beschreibung
  • Die ordentliche Instandhaltung von Bauten umfasst das "Instandsetzen, Auffrischen und Erneuern des Verputzes der Gebäude und Arbeiten, die notwendig sind, um die vorhandenen technischen Anlagen zu ergänzen oder funktionsfähig zu erhalten" (Art. 59 Absatz 1 Buchstabe a) des Landesraumordnungsgesetzes 13/1997).
  • Laut einer Richtlinie des Stadtrates fallen noch weitere einfache Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten darunter.
  • Für diese Arbeiten ist keine Ermächtigung durch die Gemeinde notwendig, sofern die ursprünglichen Eigenschaften des Gebäudes nicht verändert werden.
Verfahrensschritte
  1. Reichen Sie die Erklärung per PEC-Mail (5.1.0@pec.bolzano.bozen.it) oder persönlich beim Schalter für Bauakten (S.B.A.) ein.
Fristen und Auflagen
  • Baubeginn: Ab dem Tag der Vorlage der Bestätigung.
  • Werden die Arbeiten in Regie und/oder Eigenregie von Privatpersonen durchgeführt, muss eine entsprechende Eigenerklärung vorgelegt werden.
Kosten
Keine
Kontakt

Schalter für Bauakten (S.B.A.)

Rechtsgrundlagen
Hinweis

Bitte verwenden Sie nur aktuelle Formulare.
Veraltete Formulare WERDEN NICHT ANGENOMMEN!

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::