Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 26.07.2013 15:40
Themenbereich:  [Gemeindepolitik] 

Lino-Ziller-Platz: feierliche Namensgebung des Platzes am ehemaligen Messegelände.

Bürgermeister Spagnolli und die Angehörigen von Lino Ziller (Bild: , 676 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Bürgermeister Spagnolli und die Angehörigen von Lino Ziller

 
Weitere Namensgebung eines markanten Platzes im Bozner Stadtviertel Europa-Neustift

Der Platz, an dem bis vor 15 Jahren die alte Messehalle stand, nennt sich nun "Lino-Ziller-Platz". Bei der offiziellen Feier und Enthüllung der Tafel, waren neben Würdenträgern und Gästen auch die Nachkommen des ersten demokratisch gewählten Bürgermeisters der Nachkriegszeit anwesend.  Unter den Festgästen auch Altbürgermeister Marcello Ferrari.
Bürgermeister Luigi Spagnolli freut sich, dass dieser Ort Lino Ziller, den ersten demokratisch gewählten Bürgermeister von Bozen in den Jahren von 1948 bis 1957 gewidmet ist. Marco Ziller, Sohn von Lino Ziller, geht in seiner Dankrede auf einige Meilensteine des Lebens seines Vaters ein.
Lino Ziller, geboren am 23.09.1908 in Revò (TN) war der erste demokratisch gewählte Bürgermeister von Bozen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Er bekleidete dieses Amt 9 Jahre lang, vom 27.07.1948 bis zum 13.07.1957. In seiner ersten Amtszeit stand ihm Silvius Magnago als Vizebürgermeister zur Seite. Nicht zuletzt dadurch gelang es Ziller, ein gutes Verhältnis zur deutschen Sprachgruppe aufzubauen. Neben seinem beruflichen Engagement als Versicherungsvertreter, Unternehmer und leitender Beamter machte sich Ziller mit unzähligen Initiativen auch um die Kultur-, Sport- und Tourismusförderung
verdient. Und auch die Jugendlichen waren ihm stets ein besonderes Anliegen. Zwischen 1960 und 1964 war Ziller Regionalratsabgeordneter und als Landesrat für Finanzen und Vermögen Mitglied der Südtiroler Landesregierung. Am 17.04.1975 ist Lino Ziller in Bozen verstorben.

(pr)
 
Der Lino-Ziller-Platz am ehemaligen Messegelände  (Bild: , 820 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Der Lino-Ziller-Platz am ehemaligen Messegelände

Lino Ziller, der erste demokratisch gewählte Bürgermeister der Nachkriegszeit (Bild: , 379 Kilobyte, 2552 x 3510 pixel)

Lino Ziller, der erste demokratisch gewählte Bürgermeister der Nachkriegszeit

 
Artikel teilen:
 
  • Home
  • > Pressemitteilungen
  • > 
  • > Lino-Ziller-Platz: feierliche Namensgebung des Platzes am ehemaligen Messegelände.
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::