Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 12.06.2014 16:06
Themenbereich:  [Kultur] 

Ausstellung historischer Kinderbilderbücher im Stadtmuseum eröffnet

Die Ausstellung „Ein Buch als Freund” – zeigt die wertvolle Sammlung historischer Kinderbücher von 1900 – 1940. (Bild: , 122 Kilobyte, 859 x 603 pixel)

Die Ausstellung „Ein Buch als Freund” – zeigt die wertvolle Sammlung historischer Kinderbücher von 1900 – 1940.

 
Die Ausstellung öffnet am Freitag, den 13. Juni 2014 um 18.00 Uhr ihre Tore

Das Bozner Stadtmuseum stellt 55 Bilderbücher aus den ersten vier Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts aus. Die Kinderbücher stammen aus der Sammlung von Arnaldo Loner, die einen wertvollen Fundus mit kuriosen Besonderheiten darstellt.

Der Presse und der Öffentlichkeit wurde heute im Beisein von Kulturstadträtin Patrizia Trincanato, dem Direktor des Stadtmuseums Stefan Demetz, dem Sammler RA Arnaldo Loner und der Amtsdirektorein Silvia Spada, die neue Ausstellung "Ein Buch als Freund" vorgestellt.

Die hochkarätige Sammlung Arnaldo Loner umfasst hauptsächlich Kinderbilderbücher aus dem deutschsprachigen Raum zwischen 1900 und 1940. Es handelt sich hierbei um 55 Kinder- und  Jugendbücher, die sich durch hervorragende Graphik und Illustrationen auszeichnen; unter den Zeichnern findet man die Namen von Sibylle von Olfers, Ferdinand Andri, Carl Otto Czeschka,  Oswald Wenzel, Karl Hofer, Elsa Beskow, Ernst Kreidolf, Heinrich Lefler und anderen, die zu den Hauptvertretern der Kunstbewegungen, allen voran der Sezessionen, um die Jahrhundertwende und vor dem Ersten Weltkrieg zählten.
Der Wert dieser Bände beschränkt sich nicht auf die Abbildungen, stellt der Textteil doch eine  bedeutungsvolle Ergänzung dar, an der pädagogische Ansichten, Erziehungsmodelle und gängige Stereotypen der damaligen europäischen Gesellschaft abgelesen werden können. Nur einem engen Kreis von interessierten Sammlern bekannt und selten ausgestellt, bezeugen die Bestände der  Sammlung Loner aufs Schönste den hohen Stand der Buchgestaltung.
Zur Ausstellung erscheint ein mit einem beachtlichen Bildteil ausgestatteter Katalog. Künstler und Zeichner werden einerseits entsprechend gewürdigt, andererseits wird hier gezeigt, dass der Bereich der Illustration im Vergleich zu den anderen graphischen Formen des 20.Jahrhunderts keineswegs zweitrangig war. 
Und schließlich lassen uns diese poetischen Bücher, die hundert Jahre alt sind, daran denken, wie sehr  sich der Zugang zur Kindheit in unserem von Laptops, Tablets, E-Books und komplizierten Pop-ups beherrschten Alltag geändert hat. Damals genügte ein buntes Büchlein, um Kinderträume zu erwecken und die Kleinen auf den Flügeln der Phantasie reisen zu lassen, - eine Phantasie, die heute immer mehr behindert wird, um nicht zu sagen fremdgesteuert, von denen, die keine Kinder mehr sind.

(pr)

Download:

 
Stadträtin Trincanato, Arnaldo Loner, Ermanno Filippi und Stefan Demetz (Bild: , 732 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Stadträtin Trincanato, Arnaldo Loner, Ermanno Filippi und Stefan Demetz

Rotkäppchen (Bild: , 684 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Rotkäppchen

Die Ausstellung (Bild: , 720 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Die Ausstellung

Kinderbilderbücher aus vier Jahrzehnten (Bild: , 661 Kilobyte, 1884 x 1165 pixel)

Kinderbilderbücher aus vier Jahrzehnten

Hänsel und Gretel (Bild: , 718 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Hänsel und Gretel

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::