Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Steuersätze für 2011

  • 4 Pro mille für die Hauptwohnung und entsprechendes Zubehöre, die in Katasterkategorien A/1, A/8 und A/9 klassifiziert sind und die Hauptwohnungen deren Eigentümer ihren Wohnsitz im Ausland haben;
  • 2 Pro mille nur für Gebäude, die als Hauptwohnung mit Vertrag gemäß Art. 2, Absatz 3 des Gesetzes 431/98 vermietet werden( @Verträge mit vereinbartem Mietzins - hier anklicken);
  • 6 Pro mille für die anderen Gebäude und Baugründe (z. B. Geschäfte, Büros, vermietete Zweitwohnungen oder Wohnungen für welche die Aufenthaltssteuer entrichtet wird, vermietete Garages);
  • 9 Pro mille für unvermietete Wohnungen, für die seit mindestens zwei Jahren keine registrierten Mietverträge aufscheinen;

MERKE: zum Zwecke der Anwendung des Steuersatzes von 9 Promille gelten folgende Wohnungen nicht als unvermietete Wohnungen:

  • Die Wohnungen, für die bei der Agentur für Einnahmen eine unentgeltliche Nutzungsleihe registriert wurde (6 Promille kein Abzugsbetrag);
  • Die Wohnungen, die von deren Eigentümern oder von deren Nutznießern für touristische Zwecke besessen werden, einzig für eine einzelne Einheit und für die in dieser Gemeinde die Aufenthaltssteuer eingehoben wird; (Steuerhebesatz 6 Promille kein Abzugsbetrag);
  • Die Wohnungen, die von deren Eigentümern oder von deren Fruchtnießern aus Arbeits oder Studiengründen benützt werden, einzig für eine Einheit. In diesem Fall muss innerhalb des von dem ges. vertr. Dekret Nr. 504/92 für die erste ICI Einzahlung für das Bezugsjahr vorgesehenen Termins beim zuständigen Amt eine Bescheinigung des Arbeitgebers oder der Schule vorgelegt werden (Steuerhebesatz 6 Promille kein Abzugsbetrag);
  • Die Wohnungen in denen einer der Miteigentümer den Wohnsitz hat (Steuerhebesatz 6 Promille kein Abzugsbetrag);
  • Die Wohnungen, die nicht benutzbar oder nicht bewohnbar sind und die objektiv und vollkommen ungeeignet sind für den Gebrauch, zu dem sie bestimmt sind, weil Gefahr besteht für die Integrität oder Gesundheit der Personen, und die de facto nicht benützt werden. (Steuerhebesatz 6 Promille kein Abzugsbetrag);
  • die Wohnungen in deren der "nackte Eigentümer" den Wohnsitz hat (Steuersatz 6 Promille kein Abzugsbetrag Zahlung der Steuer seitens des Fruchtnießers).
Ricerca - Generico
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::