Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Beglaubigung von Lichtbildern

Die Beglaubigung des Lichtbildes ist Vorschrift bei Anfrage zur Austellung eines Erkennungsausweises. Zum Beispiel ist es notwendig bei Austellung für:

  • Reisepaß
  • Waffenschein
  • Führerschein/Internationaler Führerschein/Schiffsführerschein
  • Fischereierlaubnis/Jagderlaubnis.

Die zuständigen Verwaltungen für die Austellung für Personalausweise sind verpflichtet, die nötigen Lichtbilder für die Dokumente zu beglaubigen, welche direkt vom Interessenten vorgelegt werden. In diesem Fall ist die Beglaubigung stempelfrei.

Die Lichtbilder können auch vom Beamten, der vom Bürgermeister beauftragt wurde, bei Anfrage des Interessenten beglaubigt werden.

Datenschutzerklärung

Servizi
Notwendige Dokumente Ein Foto und ein gültiger Ausweis.
Kosten Wenn die Legalisierung von seiten eines durch den Bürgermeister beauftragten Beamten durchgeführt wird, kostet dies 0,26 Euro für die Sekretariatsgebühren.
Rechtsquellen D.P.R. 28.12.2000 Nr. 445 - Einheitstext der gesetzlichen und vorschriftsmäßigen Bestimmungen auf dem Gebiet der verwaltungsmäßigen Beurkundung.
Verantwortlicher/e

Dr. Johann Neumair

Kontakt

Amt für demographische Dienste
Vintlerstraße 16 - 1. Stock, Zimmer 10, Schalter 3 

Tel.

0471 997128, 8.30-10.30 Uhr

Oder Bürgerzentren in den Stadtvierteln
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::