Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Dringende Maßnahmen zur Vorbeugung der Ansteckungsgefahr mit Covid-19 - Zugang zu den Demographischen Ämtern

(Seite am 19.5.2020 aktualisiert)

Von Montag bis Freitag dürfen die Büros der Demographischen Ämter nur nach vorheriger Terminvereinbarung aufgesucht werden. Der Zutritt ist nur mit persönlicher Schutzausrüstung gestattet.

Die Büros bleiben derzeit samstags bis auf Weiteres geschlossen.

Bitte bedenken Sie, dass Sie Ihre Wohnung nur aus den von den lokalen und staatlichen Behörden erlaubten Gründen verlassen dürfen.
Für das Aufsuchen der Demographischen Ämter der Gemeinde gilt in diesem Zusammenhang keine Sonderregelung.

Bei Anträgen oder Erklärungen, die per E-Mail oder PEC-Mail vorgelegt werden, MUSS zusätzlich die Identitätskarte oder ein anderes gleichwertiges Ausweisdokument ( Art. 35 DPR Nr. 445 vom 28.12.2000 i.g.F.) eingereicht werden. Anträge und Erklärungen ohne beiliegendes Ausweisdokument sind unzulässig und können nicht angenommen werden ( Art. 38 DPR Nr. 445 vom 28.12.2000 i.g.F.). (inoffizielle Übersetzung von den Artikeln als Pdf-Datei unten verfügbar)

Bitte legen Sie den Anträgen oder Erklärungen, die Sie per E-Mail bzw. PEC-Mail einreichen, alle in diesem Zusammenhang notwendigen Unterlagen bei. Sollte dies aus bestimmten Gründen nicht möglich sein, geben Sie bitte in der BETREFFZEILE der Mail, mit der Sie die Unterlagen nachreichen, genau an, zu welchem Antrag bzw. zu welcher Erklärung die Unterlagen gehören.

WOHNSITZERKLÄRUNGEN

Wohnsitzerklärungen dürfen ausschließlich auf folgendem Wege eingereicht werden:

  • über die neue Online-Plattform SDO - Wohnsitzwechsel (direkter Zugang von der Webseite der Gemeinde Bozen mittels SPID oder aktivierter Bürgerkarte);
  • via PEC-Mail an die Adresse 1.4.0@pec.bolzano.bozen.it
  • via E-Mail an die Adresse 1.4.0@gemeinde.bozen.it

Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0471/997167 (von 08.30 bis 13.00 Uhr)

HISTORISCHE FAMILIENBÖGEN

Historische Familienbögen werden nur in elektronischer Form ausgegeben. Entsprechende Anträge stellen Sie bitte vorzugsweise auf elektronischem Wege:

Sie können den Antrag auch per Fax (0471/997170) übermitteln. In diesem Fall kann allerdings keine tägliche Bearbeitung gewährleistet werden.

ANDERE BESCHEINIGUNGEN

Andere Bescheinigungen werden nur elektronisch ausgegeben. Anträge sind auf elektronischem Wege an folgende Adressen zu senden:

Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0471/997128 (von 08.30 bis 13.00 Uhr)

BEGLAUBIGUNG VON UNTERSCHRIFTEN UND MELDEAMTLICHEN ÄNDERUNGEN

Beglaubigungen und meldeamtliche Änderungen werden nur nach Terminvereinbarung und nur bei nachweislicher Unaufschiebbarkeit vorgenommen.

Senden Sie Ihren - mit einer Begründung versehenen - Antrag bitte ausschließlich an die E-Mail-Adresse 1.4.0@gemeinde.bozen.it. Bringen Sie zum vereinbarten Termin unbedingt das Dokument mit, auf dem die Unterschrift beglaubigt werden soll. Wichtig: Das Dokument darf nicht im Voraus unterschrieben werden. Das Ausfüllen des Dokuments in den Gemeinderäumen ist NICHT gestattet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0471/997128.

IDENTITÄTSKARTEN

Verlängerung der Gültigkeit der Identitätskarten, die ab 17. März abgelaufen sind, bis zum 31. August 2020
Achtung: Die Verlängerung gilt nicht für die Ausreise aus dem Staatsgebiet

Zugang erhält nur, wer über keinen gültigen Reisepass verfügt und dringend ein für die Ausreise gültiges Ausweisdokument benötigt. Im Antrag muss schlüssig begründet werden, weshalb die Ausstellung der Identitätskarte unaufschiebbar ist. Bitte senden Sie den Antrag per E-Mail an die Adresse 1.4.0@gemeinde.bozen.it.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0471/997124-126 (von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr).

EHESCHLIESSUNGEN UND STAATSBÜRGERSCHAFT

Anträge werden nur auf elektronischem Weg bearbeitet, sofern dies möglich ist. Dienste, die die persönliche Präsenz eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin erfordern, werden nur erbracht, wenn sie nachweislich unaufschiebbar sind.

Alle Eheschließungen sind bis zum 17. Mai 2020 ausgesetzt, außer im Falle einer unmittelbaren Lebensgefahr für einen der beiden Brautleute, und um schwerwiegende Schäden von den zukünftigen Eheleuten aus gesundheitlichen, wirtschaftlichen oder Gründen anderer Natur, die von Fall zu Fall bewertet werden, abzuwenden.

Die Vereidigungen von Neustaatsbürgern sind bis zum 17. Mai 2020 ausgesetzt, mit Ausnahme der Vereidigungen, deren Aufschub den Verfall vom Recht zum Erwerb der Staatsbürgerschaft bewirken kann.

Bitte stellen Sie Ihre Anträge per E-Mail an 1.4.0@gemeinde.bozen.it.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0471/997139-140 und 0471/997136.

GEBURTEN UND TODESFÄLLE

Da es sich hierbei um einen wesentlichen Dienst handelt, sind die entsprechenden Ämter weiterhin zugänglich. In den einzelnen Büros darf sich allerdings jeweils immer nur eine Bürgerin oder ein Bürger aufhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0471/997135-149 und 0471/997141.

STANDESAMTLICHE BESCHEINIGUNGEN

Standesamtliche Bescheinigungen werden nur elektronisch ausgegeben. Anträge sind auf elektronischem Wege an folgende Adressen zu senden:

Sollten im Zusammenhang mit Ihrem Antrag Sekretariatsgebühren oder eine Stempelsteuer zu entrichten sein, wird Ihnen dies von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Terminvereinbarung mitgeteilt.

WAHLAMT

Wenn Sie Auskünfte zu Wahlangelegenheiten erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an eine der folgenden Adressen:

Sie erreichen uns außerdem von Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr telefonisch unter der Nummer 0471/997154.

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::