Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Ehe und Erziehungsberatung Südtirol

Logo Familienberatung Ehe- und Erziehungsberatung Südtirol (Bild: jpg, 16 Kilobyte, 500 x 83 pixel)

 

Jugendliche, die Schwierigkeiten mit sich und der Umwelt haben, versuchen zunächst meistens, selber damit zu Rande zu kommen. Wenn sie Hilfen und Hinweise zur Bewältigung von Lebenssituationen suchen, dann eher bei Gleichaltrigen als bei Beratern, die in der Regel der Generation ihrer Eltern angehören oder zumindest sehr nahe stehen. Trotzdem können Jugendliche mit Problemen konfrontiert sein, wie zum Beispiel Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Konflikten mit Autoritätspersonen (Eltern, Erziehern, Vorgesetzten), Hemmungen, Schüchternheit, problematischen (sexuellen) Partnerbeziehungen, Ängsten, dauernden Kopfschmerzen, Depressionen, Essstörungen oder anderen psychosomatischen Beschwerden, bei denen sie sich an eine Beratungsstelle wenden möchten.

Wenn Jugendliche in Beratung gehen, besteht die Aufgabe des Beraters in erster Linie darin, die Probleme gemeinsam mit dem/der Jugendlichen verstehen, um schließlich zusammen nach Lösungen zu suchen. Dabei trifft sich der Berater in der Regel mit dem/der Jugendlichen alleine, oder wenn er/sie es wünscht, auch gemeinsam mit den Eltern.

Bacheca Giovani
Name des DienstesEhe und Erziehungsberatung Südtirol
AdresseSparkassenstraße 13, Bozen
Fax0471 98 16 47
Internet-Adressewww.familienberatung.it
Tel.0471 97 35 19
E-maileebs@familienberatung.it
TypologieBeratung
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::