Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Besonders lärmintensive Bautätigkeiten - Arbeitszeiten

Berücksichtigt werden Bau- bzw. Straßenarbeiten usw. sowie all jene Tätigkeiten, bei denen aufgrund der eingesetzten Geräte oder Maschinen ein besonders großer Lärm verursacht wird.

Anzumerken ist, dass es keine messbaren Grenzwerte gibt.

Zeiteinschränkungen, die für einige Tätigkeiten in den einzelnen Kondominien festgelegt werden, haben nur dann Gültigkeit, wenn sie restriktiver sind als die gesetzlich vorgesehenen, weil Gesetze einen höheren juridischen Wert haben als Kondominiumsordnungen.
Die Gemeinde ist nicht mit der Kontrolle dieser Ordnungen beauftragt.

Ab 1.1.2020 dürfen die obengenannten Bauarbeiten nur an Werktagen (von Montag bis Samstag) gemäß Bürgermeisterverordnungen 52/0122713 vom 2.8.2018 und Nr. 145323 vom 03.09.2018 zwischen folgenden vorgesehenen Zeiten durchgeführt werden:

Von Montag bis Freitag (Feiertage ausgenommen)

  • von 7.00 bis 12.00 Uhr
  • von 13.00 bis 19.00 Uhr
  • samstags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 19.00 Uhr, ausgenommen Feiertage

Ausnahmen gelten für Abweichungen oder Einschränkungen, die von der Gemeindeverwaltung durch eine diesbezügliche zeitweilige Maßnahme festgelegt werden.

Für die Durchführung von Bauarbeiten außerhalb dieser Zeitspannen muß mindestens 10 Tage vor Beginn der Arbeiten beim Amt für den Schutz der Umwelt und des Territoriums ein entsprechender schriftlicher und begründeter Antrag gestellt werden.

Einzelunternehmen und Gesellschaften müssen das Gesuch per zertifizierter E-Mail (PEC) an die unterstehende Adresse schicken und mit einer digitalen Unterschrift versehen (Versand im PDF/a-Format). Erfolgt die Unterschrift nicht digital, muss das Gesuch händisch unterschrieben, eingescannt und als PDF-Datei versandt werden. In diesem Fall ist dem Gesuch die eingescannte Kopie eines gültigen Personalausweises des Antragstellers/der Antragstellerin beizulegen. Die Stempelsteuer (zwei Stempelmarken zu 16,00 Euro) kann in virtueller Form über den Zahlschein F23 (Kodex TBD - Steuerkodex 456T) entrichtet werden.

Um die Lärmbelastung in Wohngebieten zu vermindern, werden die Ausnahmegenehmigungen nur noch bei Angelegenheiten von öffentlichem Interesse (l. o.g. Gesetzesvorgaben) oder bei objektiven Gründen - wie z.B. bei der Verwirklichung von kontinuierlichen industriellen Belägen außerhalb der unten genannten Zeiten oder bei Straßenarbeiten an tagsüber verkehrsreichen Adern - vergeben.

Von dieser Regelung ausgenommen sind:

  • das Gewerbegebiet Bozen Süd (hier gelten die im LG 20/2012 genannten Zeiten - 07.00 bis 19.00 Uhr - ausgenommen Sondergenehmigungen),
  • Arbeiten, die nicht unterbrochen werden dürfen, etwa das Verlegen von Industrieböden; diese Arbeiten dürfen an ein und derselben Baustelle an nur einem Tag in der Woche zwischen 07.00 und 01.00 von Montag bis Freitag und zwischen 08.00 und 01.00 Uhr am Samstag durchgeführt werden (es sei denn, es wurde eine Sondergenehmigung erteilt), wobei bis 2 Tage vor Beginn der Arbeiten die Freigabe des Amtes für den Schutz der Umwelt und des Territoriums der Stadt Bozen eingeholt werden muss.

Informationen über diese Ausnahmebestimmungen erhält man:

  • bei den Bürgerzentren,
  • beim Bürgerschalter im Rathaus,
  • bei den Stadtpolizisten, die mit der Kontrolle der geänderten Zeiteinschränkungen beauftragt sind,
  • beim Amt für den Schutz der Umwelt und des Territoriums in der Gumergasse 7.

Kosten: keine
Höchstdauer des Verfahrens: 30 Tage
Verweis auf gesetzliche Bestimmungen:

(Seite am 30.12.2019 aktualisiert)

Dienststelle Gärtnerei
Kontakt:
Stadtgemeinde Bozen
Amt für den Schutz der Umwelt und des Territoriums
Rathaus - Gumergasse 7 - 2. Stock
Ansprechperson/en:
Dr. Renato Spazzini (Zimmer 223bis) Tel. 0471 997 587
Gianluca Segatto (Zimmer 202) Tel. 0471 997 275
Öffnungszeiten:Mo, Mi, Fr: 9.00-12.00 Uhr
Di: 8.30-13.00 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr
PEC (Zertifizierte E-Mail)

5.3.0@pec.bolzano.bozen.it

PEO (Gewöhnliche E-Mail)

5.3.0@gemeinde.bozen.it

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::