Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 14.06.2017 15:45
Themenbereich:  [Mitteilung] 

Hitzewarnung für die nächsten Tage - Seniorenhilfsdienst bereits morgen aktiv

BSB - Logo (Bild: , 10 Kilobyte, 436 x 130 pixel)

BSB - Logo

 
Der Seniorennotruf ist bereits am 15. Juni aktiv. Unter der Rufnummer 366 588 90 66 können Senioren Hilfe anfordern und Tipps erhalten.

In Anbetracht der Hitzewelle (derzeit höchste Warnstufe 3), wird daran erinnert, dass im Rahmen der Initiative "Sommerfrische in der Stadt" Menschen über 70 die Möglichkeit haben, in den heißesten Stunden des Tages in den gekühlten Räumen der Villa Europa (Mailandstraße 147) Unterschlupf zu finden. Auch ein Mensadienst wird angeboten.

Ab morgen ist bereits die NUMMER DES SENIORENNOTRUFES 366 588 90 66 aktiv, damit die Senioren sowohl im Falle von Hitze als auch bei der Suche nach ein wenig Erfrischung in den glühenden Hitzetagen Hilfe erfahren können.

Der Service ist kostenlos.

Im Falle dass sehr hohe Hitzetemperaturen eintreten sollten, stellt auch das Seniorenheim Villa Europa in der Mailandstrasse 147, entsprechend klimatisierte Räumlichkeiten zur Verfügung. Es werden interessante Unterhaltungsaktivitäten veranstaltet, es besteht die Möglichkeit das Mittagessen (gegen Bezahlung) zu erhalten und sich ausreichend erfrischen zu können. Im Seniorenheim Villa Europa wird der angebotene Dienst nur bei Hitzewellen 3. Grades aktiviert, welche vom nationalen Präventions- und Schutzsystem bestätigt und der Bevölkerung mittes Presse am Vortag mitgeteilt werden.

Die Nummer des Seniorennotrufes an den man sich wenden kann um einen kostenlosen Hin- und Rückbringeservices von und ab Villa Europa beanspruchen zu können, welcher in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz organisiert wird, ist immer 366 588 90 66.

Ansprechpartner bleibt in jedem Fall der Hausarzt oder, in Notfällen, die Notrufzentrale des 118.

Zuletzt ist es von Vorteil einige nützliche Ratschläge zu verteilen, welche vor allem die Senioren befolgen sollten um die heißesten Tage dieses Sommers meistern zu können.
Viel Wasser trinken oder auch Tee, Fruchtsäfte oder leicht gezuckerte Getränke mit Raumtemperatur
Leichte Nahrung zu sich nehmen, so wie Obst, Gemüse, nicht zu heiße Suppen, Nudeln, Reis und Fisch. Auch Eis kann man essen aber ohne zu übertreiben.
Hilfreich kann auch ein kühles Bad oder eine kühle Dusche sein, oder auch ein feuchter Schwamm
Von der Sonne beschienene Fenster untertags verdunkeln und wenn es eine Klimaanlage gibt, sollte kein zu großen Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur herrschen
Vermeiden das Haus während der heißesten Tageszeit zu verlassen (von 12.00 bis 17.00 Uhr)
Keine zu kalten, kohlensäurehaltige, stark gezuckerte oder alkoholische Getränke trinken
Fetthaltige, frittierte, pikante oder zu stark gezuckerte Speisen vermeiden

(pr)
Artikel teilen:
 
  • Home
  • > Pressemitteilungen
  • > 
  • > Hitzewarnung für die nächsten Tage - Seniorenhilfsdienst bereits morgen aktiv
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::