Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 22.03.2019 17:22
Themenbereich:  [Umwelt]  [Wirtschaft und Tourismus]  [Öffentliche Arbeiten und Wohnen]  [Mobilität]  [Raumplanung] 

PSU Südtiroler Straße: Die nächsten Baumaßnahmen an der Baustelle Waltherpark

Vorstellung PSU - Bauphasen an der Baustelle Waltherpark (Bild: , 1,824 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Vorstellung PSU - Bauphasen an der Baustelle Waltherpark

 
Heute wurden die nächsten Baumaßnahmen an derBaustelle (PSU) Südtirolerstraße, Perathonerstraße, Bahnhofsallee und Garibaldistraße und die Auswirkungen auf die Mobilität und den öffentlichen Nahverkehr bis Ende 2019 vorgestellt.

Heute hat sich die Arbeitsgruppe "Kommunikation um die Aufwertung des Bozner Zentrums" mit den Vertretern der Interessensgruppen (Berufsgruppen, Verbände, Handwerker, Kaufleute…) getroffen und das Programm der weiteren Arbeitsschritte und Baumaßnahmen an der Baustelle Waltherpark (PSU: Südtirolerstraße, Perathonerstraße, Bahnhofallee und Garibaldistraße) vorgestellt. Neben den nächsten geplanten Baumaßnahmen wurden unter anderem die Auswirkungen auf die Mobilität, den Verkehr und den öffentlichen Nahverkehr erläutert.
Zum Einstieg hat Vize-Bürgermeister Christoph Baur den Zeitplan der Bauarbeiten an dieser zentralen Baustelle vorgestellt und dabei auf die getroffenen Maßnahmen hingewiesen, die zum Schutz aller Beteiligten und Anrainer getroffen worden sind. Dabei hat der Vize-Bürgermeister die gute Abstimmung und die gute Zusammenarbeit der am Projekt beteiligten Beamten, Funktionäre, Techniker der Gemeinde und der Landesverwaltung und der Bauträgergesellschaft "Waltherpark" hervorgehoben.
Anschließend hat Ivan Moroder, Amtsdirektor für Mobilität der Gemeinde Bozen, die Details und den Ablauf der nun folgenden Baumaßnahmen vorgestellt.
Zur Zeit wird in der Perathonerstraße (Phase 1) die Straße verbreitert und ein Kreisverkehr eingerichtet, der von den Sasa-Bussen als Wendeplatz benützt werden kann, da dieser Bereich für einige Linien als Endstation (defninitiv bis zum Ende der Bauarbeiten an der Baustelle "Waltherpark") dient. Diese Arbeiten sollen bis Ende März abgeschlossen sein und beinhalten auch die Einfahrt in den Baustellenbereich "Waltherpark", in dem demnächst die Abbrucharbeiten des alten Busbahnhofes erfolgen und die neue Tiefgarage errichtet wird.
Von Anfang April (Phase 2) bis Mai wird in der Garibaldistraße eine vierte Fahrspur als Zufahrt zum Baustellenbereich eingerichtet. Diese dient den Fahrzeugen, die während der Abbrucharbeiten des ehemaligen Busbahnhofes, Hotel Alpi, Gebäudes der Garibaldistraße und der alten Handelskammer, den Bauschutt abtransportieren können. Zwischen April und Mai erfolgen die Vorbereitungsarbeiten (Umzäunungen, Sicherheit) für den Abriss des alten Busbahnhofes und innerhalb der Sommermonate folgt der Abriss des Hotel Alpi und des Gebäudes in der Garibaldistraße.
Zwischen Juni und September (Phase 3), noch während der Sommerferien, werden zwei große Bauvorhaben verwirklicht: die Verlegung der Abwasserleitungen am Verdiplatz und die Tunnelverbindung zur bestehenden Tiefgarage am Waltherplatz durch die Südtirolerstraße. Für die Verwirklichung dieser beiden Bauvorhaben werden drei Monate Bauzeit innerhalb des Sommer 2019 berechnet.
Am Verdiplatz sind während des Baus der Abwasserleitungen (Schwarzwasser) keine Straßensperrungen oder Umleitungen, lediglich Straßenverengunen im Baustellenbereich, vorgesehen. Zeitgleich (zwischen Juli und August) werden auch zwischen der Josef-Mayr-Nusser-Straße und der Loretobrücke die Arbeiten am Abwassersystem verrichtet. Während diesen Bauarbeiten ist es für Fahrzeuge, die von der Nusserstraße kommen, nicht möglich links über die Loretobrücke bzw. in die Trientnerstraße abzubiegen. Die Fahrt in alle weiteren Richtungen ist möglich.
Während der Sommermonate wird auch die Tunnelverbindung zwischen der Südtirolerstraße und der Tiefgarage am Waltherplatz gebaut. Während dieser Zeit werden die Autobusse und Lieferfahrzeuge von der Bahnhofallee über eine eigene Spur zum Waltherplatz umgeleitet. Auf der Gegenfahrbahn verkehren die Busse (zwischen Ende Juni und 20. Juli) vom Waltherplatz in Richtung Südtirolerstraße zur Perathonerstraße und von dort wieder zur Bahnhofsallee.

Zwischen August und September (Phase 4) werden zwei weitere wesentlichen Vorbereitungen für den Tunnelbau ausgeführt: Am Waltherplatz entsteht vorläufig eine Ausfahrtrampe von der Walther-Tiefgarage und in der Mayr-Nusser-Straße werden bereits die neuen Infrastrukturen eingerichtet. Die provisorische Ausfahrt aus der Tiefgarage am Waltherplatz hat zur Folge, dass die Bushaltestelle beim Dom um einige Dutzend Meter in Richtung Pfarrgasse versetzt wird.

Abschließend finden zwischen Oktober und Jahresende (Phase 5) die Vorbereitungsarbeiten für die Baustelle am Tunnelbau zwischen der Südtirolerstraße und der Josef-Mayr-Nusser-Straße statt.
Die weiteren Mobilitäts-Szenarien werden vor Jahresbeginn (2020) vorgestellt, wenn der Tunnelbau zwischen der Sudtirolerstraße und der Josef-Mayr-Nusser-Straße beginnen werden.

(pr)

Download:

 
Vize-Bürgermeister Baur bei seinen Ausführungen (Bild: , 1,343 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Vize-Bürgermeister Baur bei seinen Ausführungen

Ing. Moroder stellt die nächsten Schritte an der Großbaustelle des PSU vor (Bild: , 1,799 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Ing. Moroder stellt die nächsten Schritte an der Großbaustelle des PSU vor

 
Artikel teilen:
 
  • Home
  • > Pressemitteilungen
  • > 
  • > PSU Südtiroler Straße: Die nächsten Baumaßnahmen an der Baustelle Waltherpark
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::