Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 27.01.2017 18:26
Themenbereich:  [Gemeindepolitik] 

Idee 2025. Strategischer Entwicklungsplan: breite Beteiligung – keine Ausschlüsse

Auftaktveranstaltung: breite Beteiligung (Bild: , 1,428 Kilobyte, 2187 x 1404 pixel)

Auftaktveranstaltung: breite Beteiligung

 
Mehr als 250 Beteiligte in den Arbeitsgruppen eingeschrieben

Die Einschreibungen in den Arbeitsgruppen laufen noch bis zum heutigen Abend an. Aber man kann etwas vorausschicken: das Interesse am Strategischen Entwicklungsplan "Idee 2025" mitzuarbeiten ist groß. Bisher haben sich mehr als 250 Vertreter der Interessensgruppen und Vertretungsgremien zur Mitarbeit angemeldet.
Das Interesse ist genauso breitgefächert, wie der Appell, den die Gemeindeverwaltung an die Bevölkerung gerichtet hat, sich aktiv mit den Vertretungsgremien sämtlicher örtlicher Organisationen, Vereine und Interessensgruppen miteinzubringen. Mehr als 400 Einladungen wurden an die Vertreter der Interessensgruppen verschickt, bedeutend mehr als vor 13 Jahren. Das rege Interesse wurde bei der Auftaktveranstaltung sichtbar, als mehr als 300 Gäste der Einladung in den Festsaal der Gemeinde gefolgt sind.
Wie bereits Bürgermeister Caramaschi in den Medien angekündigt hatte, stand die Tür allen interessierten BürgerInnen offen, auch jenen, die keine persönliche Einladung erhalten hatten. Sehr viele sind diesem Aufruf gefolgt und konnten ihre Mitarbeit in den Arbeitsgruppen mitteilen.
"Die Anschuldigung, dass man nur Einzelne, Ausgewählte mitwirken lässt, wie es Gemeinderätin Maria Teresa Fortini vorwirft, ist aus der Luft gegriffen. Ebenso absurd und unbegründet ist der Vorwurf, dass dieser Prozess, der auf breite Beteiligung basiert, nur "wohlgesinnten Vereinen" vorbehalten ist" - sagt Bürgermeister Caramaschi.

Die einzigen, die in dieser ersten Beteiligungsphase und Ideensammlung für den Strategischen Entwicklungsplan ausgenommen sind, sind die gewählten Volksvertreter. Diese Entscheidung garantiert, dass sämtliche Beiträge von der Basis und von deren Gremien stammen.

Der Entwicklungsplan "Idee 2025", muss jedenfalls vor seiner Anwendung im Stadtrat ausgearbeitet, in den Ratskommissionen diskutiert und vom Gemeinderat genehmigt werden.

(pr)
 
Idee 2025 (Bild: , 53 Kilobyte, 400 x 572 pixel)

Idee 2025

 
Artikel teilen:
 
  • Home
  • > Pressemitteilungen
  • > 
  • > Idee 2025. Strategischer Entwicklungsplan: breite Beteiligung – keine Ausschlüsse
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::