Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 25.11.2010 14:23
Themenbereich:  [Chancengleichheit]  [Sonstiges] 

Marcella-Casagrande-Platz

Der Platz (Bild: jpg, 1,238 Kilobyte, 2896 x 1944 pixel)

Der Platz

 
Bewegende Benennungsfeier heute vormittag

Eine große Menschenmenge hat heute vormittag der bewegenden Benennung des Marcella-Casagrande-Platzes an der Ecke Palermostraße-Europaallee beigewohnt. In unmittelbarer Nähe zum Platz war 1985 die fünfzehnjährige Marcella Casagrande von Marco Bergamo in der eigenen Wohnung brutal ermordet worden. Die Eltern von Marcella Casagrande, Maurizia Mazzotta und Luciano Casagrande, nahmen an der Feierstunde ebenso teil wie viele Freunde, Verwandte und StadtviertelbewohnerInnen.

Bürgermeister Luigi Spagnolli wies in seiner kurzen Ansprache darauf hin, dass die Benennung des Platzes nicht zufällig am 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, stattfinde.

Maurizia Mazzotta Spitaler, die Mutter von Marcella, dankte in einer bewegenden Ansprache all denen, die sich für die Benennung des Platzes eingesetzt haben. Menschen, die man verloren habe, trage man im Herzen, das habe sie in der schweren Zeit des Verlustes Don Giuseppe Rauzi gelehrt. Trotzdem sei es schön, dass nun ein Platz an Marcella erinnere. Maurizia Mazzotta Spitaler trug schließlich ein Gedicht vor, welches Marcellas Tante für den heutigen Anlass verfasst hatte und welches auch ihr aus dem Herzen spreche. Die Bennung widme sie, so Maurizia Mazzotta, all den Mädchen, die nicht Frauen, Mütter, Schwestern, Tanten werden konnten.

Una piccola piazza
con il tuo nome.
Che buffo, avresti detto,
Piazza Marcella Casagrande!

Vorrei spiegarti:
non è che abbiamo bisogno
di una targa per ricordarti.

E' che ci piace l'idea
che altri passino di qua
e leggano il tuo nome
e pensino a te e a tutte le ragazze
che non sono diventate donne,
mamme, sorelle, zie.

Che stanno bene insieme a te
a ridere e ballare
e raccontarsi storie
sulle panchine
di questa piazza.

Unter den berührenden Klängen von Fabrizio De Andrés La canzone di Marinella wurde das Schild enthüllt.
Mit dabei waren neben dem Bürgermeister auch die StadträtInnen Trincanato, Pasquali und Gallo sowie Gemeinderatsmitglieder, allen voran der ehemalige Kulturstadtrat Primo Schönsberg, der die Benennung des Platzes in die Wege geleitet hatte, und Vertreter des Stadtviertelrates Antonio Gennaccaro und Carlo Visigalli.

 

(rm)
 
Umarmung (Bild: jpg, 1,368 Kilobyte, 2896 x 1944 pixel)

Umarmung

Enthüllung (Bild: jpg, 1,347 Kilobyte, 2896 x 1944 pixel)

Enthüllung

Die Eltern und die Musiker (Bild: jpg, 1,376 Kilobyte, 2896 x 1944 pixel)

Die Eltern und die Musiker

Am Platz (Bild: jpg, 1,374 Kilobyte, 2896 x 1944 pixel)

Am Platz

Schönsberg, Casagrande, Mazzotta, Spagnolli, Gennaccaro, Visigalli  (Bild: jpg, 1,381 Kilobyte, 2896 x 1944 pixel)

Schönsberg, Casagrande, Mazzotta, Spagnolli, Gennaccaro, Visigalli

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::