Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 11.11.2021 15:44
Themenbereich:  [Kultur]  [Veranstaltungen]  [Chancengleichheit] 

Projekt ELLA women on stage

ELLA women on stage (Bild: , 311 Kilobyte, 1131 x 1321 pixel)

ELLA women on stage

 
Frauen sind die Protagonistinnen

Bei Ella handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe, die von der Stadtgemeinde Bozen organisiert und der weiblichen Kunstwelt gewidmet ist. Ausgehend von einer Idee und unter der künstlerischen Leitung von Greta Marcolongo setzt sich das Projekt Ella zum Ziel, die Welt der Kunst zu erkunden: vom Theater bis zur Musik, vom Tanz bis zum Verlagswesen und zur Fotografie, mit einem einzigen gemeinsamen Nenner: Frauen sind die Protagonistinnen. Ella will Botschaften von Schwesternschaft, Widerstand, Unabhängigkeit und kulturellem Engagement vermitteln.

Der Startschuss fällt am kommenden Sonntag mit dem Konzert der italienischen Sängerin und Poli-Instrumentalistin Serena Brancale, die mit ihrem Solo-Programm "Soula" vor kurzem auf die Bühne zurückgekehrt ist. In ihrer One-Girl-Band vermengt sie Singer-Songwriter-Tradition mit elektronischer Musik, ihre Einflüsse reichen dabei von Modugno bis Dalla, von den Beatles bis Erykah Badu. Sprachlich bedient sich Serena Brancale manchmal unter anderem dem "Dialetto Barese" und antikem Rumänisch. Serena Brancales Musik ist also ein wahrer Melting Pot, in dem die Musikerin unterschiedliche musikalischen Stile und Sprachen in Perfektion miteinander verbindet.

Am darauffolgenden Sonntag erwartet das Publikum eine Reise in die Geschichte und das Leben der Tanzcompany Innsbruck mit Live-Tanz-Performances und Interviews mit Enrique Gasa Valga, dem Direktor der Kompanie sowie seinen Tänzer*innen. Dargeboten werden einige Auszüge aus dem Repertoire der Tanzcompany. Besonderes Augenmerk liegt auf jenen Tanzstücken, in denen ikonische weibliche Charaktere im Mittelpunkt stehen, so Romy Schneider, Maria de Buenos Aires und viele andere.

Den Abschluss der Reihe macht die Autorin Clarice Trombella. In ihrem neuen Buch "Sister resist" beschreibt sie Leben und Karriere von 20 Musikerinnen, die sich mit ihrer unabhängigen, mutigen und revolutionären Kunst im Musikbusiness behaupten konnten. Die Frauen, die sie porträtiert hat, haben gegen Vorurteile und Tabus gekämpft und tun es noch immer. Mit ihrer Musik fordern sie das Recht auf Selbstbestimmung ein. So zum Beispiel das Kollektiv "Les Amazones d'Afrique", das mit seiner Musik Gewalt gegen Frauen anprangert. Künstlerinnen wie Fatoumata Diawara, M.I.A., Nana Ashour, Ani Di Franco, Denise Ho, Tracy Thorn, Ana Tijoux verdienen es sich, nicht nur wegen ihrer großartigen Kunst, sondern auch wegen ihrem Einsatz gegen Vorurteile ins Scheinwerferlicht zu rücken, so Trombellas Überzeugung. In Bozen interviewen Greta Marcolongo und Paolo Mazzucato die Autorin zu ihrem Buch.

Das gesamte Veranstaltungsreihe findet im kleinen Saal des Auditorium Bozen, der "Bonbonniere" statt. Die Grafiken und Illustrationen der Reihe stammen von Carla Ferrari. Die drei Institutionen GEA- FRAUENMARSCH und AIED werden bei den Veranstaltungen jeweils abwechselnd mit einem Informationsstand vertreten sein.

Karten sind erhältlich unter: www.ticket.bz.it oder an der Abendkasse des Stadttheaters. Eintrittspreise: 10 Euro (Vollpreis) - 8 Euro (ermäßigter Preis).

Termine:

1. ELLA - 14.11.2021 - Serena Brancale -Soula Tour
2. ELLA - 21.11.2021 - Von Romy Schneider bis Maria de Buenos Aires: weilblich tanzen mit der Tanzcompany Innsbruck
3. ELLA - 5.12.2022 - Sister resist- 20 Geschichten von Widerstand und Schwesternschaft in der Welt der Musik- Clarice Trombella.

 

(mp)
 
Pressekonferenz. Von links: Stefano Santoro (Gemeinde Bozen), Greta Marcolongo, Paola Bernardi (Gemeinde Bozen) (Bild: , 227 Kilobyte, 970 x 664 pixel)

Pressekonferenz. Von links: Stefano Santoro (Gemeinde Bozen), Greta Marcolongo, Paola Bernardi (Gemeinde Bozen)

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::