Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 08.07.2021 15:26
Themenbereich:  [Familie und Soziales]  [Schule und Freizeit]  [Sonstiges] 

Die Kinderferien 2021 vorgestellt

Die Kinderferien 2021 vorgestellt (Bild: , 1,504 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Die Kinderferien 2021 vorgestellt

 
Die seit Jahren sehr beliebten Freizeitangebote für Kinder werden bis zum 30. Juli 2021 für Kinder zwischen 3 und 14 Jahren organisiert

Im Bozner Lido hat die Stadträtin für Schule, Johanna Ramoser heute Vormittag die heurige 41. Ausgabe der "Kinderferien" und die 35. Ausgabe der "Kinderferien im Vorschulalter" vorgestellt. Trotz der coronabedingten Einschränkungen hat das Amt für Schule und Freizeit der Stadtgemeinde Bozen in Zusammenarbeit mit den städtischen Vereinen und Genossenschaften auch für diesen Sommer die Kinderferien organisiert. Die Vereine und Genossenschaften übernehmen die Führung der Spielzentren und organisieren das Spiel- und Freizeitangebot für die Kinder.

Das Ziel der Kinderferien ist es auch heuer wieder, vom 28. Juni bis zum 30. Juli 2021 ein Betreuungsangebot für Kinder zu organisieren, das den Bedürfnissen der Eltern so weit als möglich entgegenkommt. Für die Kinder gibt es ein dem Alter der Kinder entsprechendes Freizeitangebot. Auch Kinder mit Beeinträchtigung oder mit Integrations- oder Sozialisierungsproblemen können die Angebote der Kinderferien nutzen. Diesen Kindern werden geschulte Betreuer/innen zur Seite gestellt.

Die Kinderferien finden in 13 Spielzentren statt, die in den Kindergärten und in den Grund- und Mittelschulen der Stadt Bozen eingerichtet sind. Es wird genauestens auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und der geltenden Protokolle für die Vorbeugung der Verbreitung des Coronavirus geachtet.

Die Kinderferien dauern jeweils eine Woche, und es gibt insgesamt fünf Turnusse. Die Spielzentren öffnen um 07.45 Uhr und schließen um 17.00 Uhr. Heuer sind 857 Kinder angemeldet, davon sind 338 Kindergartenkinder, 458 Grundschüler/innen, 61 Mittelschüler/innen und 26 Kinder mit Beeinträchtigungen. Voriges Jahr, dem ersten Sommer mit Coronapandemie, besuchten 585 Kinder die Kinderferien, 2019 waren es 1.200 gewesen.

An den Kinderferien im Vorschulalter können Kinder teilnehmen, die zwischen 2015 und dem 28.02.2018 geboren sind und mindestens ein Kindergartenjahr besucht haben. Grund- und Mittelschüler/innen besuchen die Kinderferien. Kinder mit Beeinträchtigung werden von geschulten Betreuer/innen begleitet, die bereits vor dem Beginn der Ferienwoche die Kinder und ihre Familien aufsuchen, um sie kennenzulernen und die Eingliederung in die Gruppe zu erleichtern.

Die Teilnahmegebühren für Kinder aus Bozen beträgt 49,00 Euro pro Kind (39,20 Euro für die Inhaber einer Family+-Card), 82,00 Euro beim Besuch von zwei Kindern gleichzeitig, 103,00 Euro beim gleichzeitigen Besuch drei Kindern und 124,00 Euro beim gleichzeitigen Besuch von vier Kindern. Die Eltern von Kindern, die nicht in Bozen ansässig sind, müssen hingegen 98,00 Euro für den Besuch eines Kindes, 164,00 Euro für den gleichzeitigen Besuch von zwei Kindern, 206,00 Euro für den gleichzeitigen Besuch von drei Kindern und 248,00 Euro für den gleichzeitigen Besuch von vier Kindern bezahlen.

(mp)
 
Lido: Kinderferien (Bild: , 1,156 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Lido: Kinderferien

Stadträtin Ramoser (Bild: , 710 Kilobyte, 2228 x 1473 pixel)

Stadträtin Ramoser

Kinderferien (Bild: , 1,085 Kilobyte, 1988 x 1181 pixel)

Kinderferien

Heute im Lido (Bild: , 1,347 Kilobyte, 2101 x 1396 pixel)

Heute im Lido

Kinderferien (Bild: , 1,438 Kilobyte, 2138 x 1421 pixel)

Kinderferien

Carlo Alberto Librera (Stadt Bozen) mit Johanna Ramoser (Bild: , 1,633 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Carlo Alberto Librera (Stadt Bozen) mit Johanna Ramoser

Kinderferien 2021 (Bild: , 1,005 Kilobyte, 1987 x 1282 pixel)

Kinderferien 2021

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::