Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 18.09.2020 12:30
Themenbereich:  [Kultur]  [Sonstiges] 

Wiedereröffnung der Lesesäle der Stadtbibliothek und deren Außenstellen und des Lesesaals des Stadtarchivs

Stadtbibliothek (Bild: , 337 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Stadtbibliothek

 
Ab 21. September 2020 ist der Zugang zu Lesesälen und Studiums- und Beratungsstellen in der Stadtbibliothek, sowie in den Außenstellen der Stadtbibliothek wieder möglich; Gleichzeitig öffnet auch der Lesesaal des Stadtarchivs wieder

Ab 21. September 2020 ist der Zugang zu Lesesälen und Studiums- und Beratungsstellen in der Stadtbibliothek, sowie in den Außenstellen der Stadtbibliothek wieder möglich; Gleichzeitig öffnet auch der Lesesaal des Stadtarchivs wieder.

In allen Strukturen wird die Wiederaufnahme der Dienste und die Wiedereröffnung der Räumlichkeiten, unter Einhaltung der Protokolle und der Regeln durchgeführt, um die Sicherheit der Nutzer und der Angestellten zu gewährleisten, in Betrachtung der aktuellen medizinischen Notfallssituation.

Die Stadtbibliothek ist von Montag bis Samstag, von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.
Die Außenstellen der Stadtbibliothek sind montags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr und von Dienstag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Samstags sind die Bibliotheken Neustift, Ortles, Europa und Gries wiederum von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet, während die Bibliotheken Firmian und Oberau von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet sind.

Das Stadtarchiv ist von Montag bis Freitag mit folgender Uhrzeit geöffnet: Montag, Mittwoch, Freitag: 9.00-12.00 Uhr, Dienstag: 8.30-13.00 Uhr, Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr.

Ab 21. September haben also mehrere Personen wieder zu den Diensten der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs Zugang; Es handelt sich dabei um ein wichtiges Zeichen um wieder zur Normalität zurückzukehren, wobei aber auch ein verantwortliches Verhalten von Seiten der Nutzer verlangt wird, welche mit der Stadtverwaltung diese heikle Angelegenheit teilen.

In der Stadtbibliothek haben zeitgleich 6 Personen in der zweiten Etage Zutritt; Nutzer haben hier wieder die Möglichkeit bei den Regalen das zu ausleihende Medium auszuwählen. In der dritten Etage sind 18 Studiumsplätze und 2 Beratungsplätze für Bibliotheksmaterial vorgesehen.

In den Außenstellen Firmian, Oberau und Ortles werden 6 Personen gleichzeitig zugelassen, während in den Außenstellen Europa, Gries und Neustift 3 Personen zeitgleich eintreten dürfen.

Im Lesesaal des Stadtarchivs sind zeitgleich 2 Personen zugelassen.

Der Zutritt zu den verschiedenen Dienststellen wird nur denjenigen erlaubt, die einen passenden Mund- und Nasenschutz tragen; Beim Eintritt wird die Körpertemperatur aufgenommen und die Hände müssen gereinigt werden.
Um in die Lese- und Studiumssälen einzutreten, sowie um bei den Bücherregalen zuzutreten, ist es Pflicht die eigenen, gereinigten Handschuhe zu tragen.
In allen Dienststellen ist der interpersonelle Sicherheitsabstand von 1 Meter einzuhalten.

Kinder unter 14 Jahren müssen von einer erwachsenen Person begleitet werden, Aufzüge dürfen jeweils nur von 1 Person genutzt werden.

Zurückgegebene Medien, sowie benutzte Dokumente im Stadtarchiv, werden einer zehntägigen Quarantäne unterstellt. Diese werden von der Nutzerkarte am Ende dieser Zeit abgezogen; in der Zwischenzeit kann jedoch jeder Nutzer andere Medien ausleihen.

Der Leihverkehr in den Bibliotheken erfolgt weiterhin regelmäßig. Der Aufenthalt in der Bibliothek muss jedoch eingeschränkt werden; es ist nicht möglich, sich in den Sälen aufzuhalten. Es ist also empfehlenswert, zu Hause im Explora-Katalog nachzuschlagen, ob das erwünschte Medium zur Verfügung steht und dieses eventuell im eigenen Konto, per Telefon oder Email vorzumerken.

Beratungsanfragen
Stadtbibliothek und Außenstellen:
Die Beratungsanfragen müssen mittels Email an infobiblio@gemeinde.bozen.it, mindestens zwei Tage im Voraus, zugestellt werden.
Es sind jeweils zwei Beratungsschichten vorgesehen: Vormittags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und/oder nachmittags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Tag und Uhrzeit der Beratung werden mit dem Bibliotheks-Personal vereinbart, wobei freie Plätze und Behebungszeiten der Materialien (externe Lagerräume) beachtet werden.
Studiumsplätze in der Stadtbibliothek müssen mittels Telefon (Nr. 0471 997 942), vorgemerkt werden. Auch hier sind zwei Schichten vorgesehen: Vormittags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und nachmittags von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Um den Dienst den meistmöglichen Personen zu gewähren, darf jede Person nur 4 wöchentliche Schichten vormerken, außer weiterer Verfügbarkeit.

Es handelt sich bei den Studiumsplätzen um Einzelplätze, diese können bei jeder Schicht von nur einer Person benutzt werden.

Die dritte Etage der Bibliothek ist den Nutzern von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr nicht zugänglich, damit die Reinigungsarbeiten durchgeführt werden können.

Stadtarchiv:
Beratungsanfragen müssen mittels Email (7.0.1@gemeinde.bozen.it) weitergeleitet werden, oder per Telefon (0471 997 588) ausgemacht werden. Die Vormerkung gilt nur nach schriftlicher oder telefonischer Bestätigung eines/einer Angestellten des Stadtarchivs, wobei Datum und Uhrzeit mitgeteilt werden.

Ab 21. September ist es wieder möglich sich direkt in der Bibliothek einzuschreiben. Es ist jedoch empfehlenswert, um Aufenthalte vor Ort zu meiden, sich mittels Email einzuschreiben.

Weitere Dienste der Bibliotheken (Fotokopien, Internetplätze, usw.) sind momentan aufgehoben. Tageszeitungen und Zeitschriften dürfen noch nicht beraten werden, allerdings ist die digitale Ausleihplattform Biblioweb durchgehend 24 Stunden auf 24, 7 Tage die Woche für Sie zugänglich.

Es ist möglich eine bibliographische Beratung, mittels Email (infobiblio@gemeinde.bozen.it) anzufragen.

Details zu den neuen Öffnungsbedingungen, sowie weitere nützliche Informationen sind auf der Webseite bcb.gemeinde.bozen.it zu finden. Für das Stadtarchiv unter dem Link: http://www.gemeinde.bozen.it/cultura_context.jsp?hostmatch=true&area=48&ID_LINK=782

 

 

(mp)
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::