Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 12.11.2019 11:50
Themenbereich:  [Familie und Soziales]  [Jugend und Sport]  [Sonstiges] 

PUBLIC SPACE INNOVATION BZ - WAS IST GEMEINWOHL?

Rathaus (Bild: jpg, 83 Kilobyte, 600 x 450 pixel)

Rathaus

 
Donnerstag den 14. November um 17:00 Uhr im Festsaal der Gemeinde BZ Gumergasse

Während der Veranstaltung Public Space Innovation BZ - Die der Sensibilisierung und Förderung des friedlichen Zusammenlebens und der Kultur des Gemeinwohls dient, findet am Donnerstag den 14. November um 17:00 Uhr im Festsaal der Gemeinde BZ Gumergasse 7 "Commons in der city - erleben wir die Stadt" statt. Die Veranstaltung wird von der Sozialgenossenschaft "Officine Vispa" in Zusammenarbeit mit dem Master in Eco - Sozial Design der Uni BZ, und mit der Unterstützung der Stiftung Sparkasse gehalten.
Am Ende der Veranstaltung gibt es die einmalige Gelegenheit zu einem Dialog mit Professor Ugo Mattei, tätig an der Universität Turin und am Hastings College of the Law in San Francisco, Kalifornien. Professor Andrea Pradi, Forscher der juristischen Fakultät an der Uni Trient, wird die Bedeutung des Gemeinguts im Sinne von generationsübergreifende Solidarität, die zum Wahl der zukünftigen Generationen wichtig ist, erörtern. Professor Pradi wird durch die Gesetzgebung zum Thema Gemeingut erklären. Sie entstand dazumal durch volkstümlichen Druck und wurde von der Kommission Rodotà erarbeitet. Eine größere Gruppe, von Juristen und Aktivisten, die am Thema Allgemeingut interessiert ist, hat kürzlich dieses Thema wieder der allgemeinen Bevölkerung nahe gebracht. Massimiliano Boschi, (journalist) wird die Veranstaltung moderieren. Am Ende findet ein kleiner Umtrunk statt.

(mp)
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::