Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 19.11.2014 15:28
Themenbereich:  [Kultur]  [Veranstaltungen] 

1907. Das Rathaus in Bozen. Buchpräsentation samt Führung am Montag, den 24. November 2014, 17.30 Uhr

Das Projekt (Bild: , 493 Kilobyte, 677 x 768 pixel)

Das Projekt

 
Buchvorstellung im Festsaal in der Gumergasse mit anschließender geführter Besichtigung

Am 24. November 2014 um 17.30 Uhr wird im Festssaal in der Gumergasse die Publikation 1907. Das Rathaus der Stadt Bozen, herausgegeben von Angela Mura vom Stadtarchiv, vorgestellt. Es folgt eine geführte Besichtigung des Rathauses.

Bürgermeister Luigi Spagnolli wies heute im Rahmen seiner Pressekonferenz auf Buch und Veranstaltung hin:

1907. Das Rathaus der Stadt Bozen. Herausgegeben von Angela Grazia Mura, mit Aufsätzen von Hans Heiss, Maria Paola Gatti, Renate Brenn Rammlmair, Silvia Spada. Erschienen als Nr. 6 der Reihe Hefte zur Bozner Stadtgeschichte (313 Seiten), erhältlich am Infopoint des Stadtarchivs

Seit dem 22. Dezember 1907 ist das Rathaus am Rathausplatz Sitz der Gemeinde Bozen. Der Stadtarchitekt Wilhelm Kürschner hat das Projekt unter künstlerischer Beratung durch den Münchner Architekten Carl Hocheder ausgearbeitet und umgesetzt. Das Projekt war damals hoch modern und entsprach den Erfordernissen einer Stadt, die sich stark veränderte.

Der alte Sitz unter den Lauben 30, dort, wo heute das Stadtarchiv seinen Sitz hat, war zu klein geworden. Das neue Rathaus am Rathausplatz verweist sowohl in seiner architektonischen Formgebung als auch in den stilistischen Elementen auf eine wachsende und selbstbewusste Stadtgemeinschaft. Jedes Rathaus ist nicht nur der Ort, an welchem wichtige Entscheidungen für die Gemeinschaft getroffen werden, es repräsentiert diese Gemeinschaft und deren Werte auch als Bau.

Stadtarchitekt Wilhelm Kürschner und Architekt Carl Hocheder haben das Rathaus am Rathausplatz entworfen und gebaut.

Wilhelm Kürschner (1869-1914) war von 1901 an Stadtarchitekt und hat ganze Viertel in Bozen neu gestaltet, die Sparkassenstraße samt Sparkasse und Stadtmuseum zum Beispiel, die Leonardo-Da-Vinci-Straße samt der heutigen Aufschaiter-Schule, die heutige Goethe-Schule. Acht Jahre lang übte Kürschner das Amt als Stadtarchitekt aus, das ihm 1901 von Bürgermeister Julius Perathoner anvertraut worden war. Kürschner hatte auch einen ersten Entwuf für das neue Rathaus am Rathausplatz vorgelegt. Der wurde dann den Bedürfnissen der Politik angepasst.

Carl Hocheder (1854-1917) war der Münchner Architekt, dem die Planung, bzw. die stilistische Ausgestaltung des Rathauses übertragen wurde. Hocheder war kein Unbekannter. Er hatte in München und nicht nur dort jede Menge gelungener Bauten vorzuweisen, wie beispielsweise das Müller'sche Volksbad. Für die gut durchdachte Gestaltung der Innenräume zog er Künstler wie Gottfried Hofer (Fresken Gemeinderatssaal) bei.

Julius Perathoner (1849-1926) - Bürgermeister von Bozen (1895-1922)
Das vom Stadtarchiv vorgelegte Buch "1907. Das Rathaus in Bozen" steht in Beziehung zu jener anderen Publikation des Stadtarchivs aus dem Jahr 2011, die sich mit der Geschichte des Stadtheaters befasst, jenem letzten symbolträchtigen Bau der Ära Perathoner, der im heutigen Bahnhofspark entstanden ist und 1943 den Bomben zum Opfer fiel. Es zeigt sich, dass die Stadt Bozen um die Jahrhundertwende, in dieser schönen Epoche, der sogenannten Belle Èpoque in Aufbruchsstimmung war und zu diesem Höhenflug vom "richtigen Mann am richtigen Platz", dem Bürgermeister Julius Perathoner, angespornt wurde.

Siehe auch die neue Ausgabe der Bozner Nachrichten: http://www.gemeinde.bozen.it/UploadDocs/15624_bzn2014_nr4_web__1_.pdf

 

(rm)

Download:

 
Entwurf Gemeinderatssaal (Bild: , 671 Kilobyte, 1024 x 629 pixel)

Entwurf Gemeinderatssaal

Foto Pollini (Bild: , 2,492 Kilobyte, 1804 x 2220 pixel)

Foto Pollini

Foto Pollini (Bild: , 2,611 Kilobyte, 1685 x 2517 pixel)

Foto Pollini

Bürgermeister Perathoner (Bild: , 805 Kilobyte, 985 x 768 pixel)

Bürgermeister Perathoner

Das Buch (Bild: , 27 Kilobyte, 583 x 454 pixel)

Das Buch

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::