Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 21.11.2012 14:05
Themenbereich:  [Kultur]  [Veranstaltungen] 

Große Krampus-Ausstellung vorgestellt

Masken (Bild: , 776 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Masken

 
Masken und Postkarten im Stadtmuseum und in der Stadtgalerie

Am 23. November um 18 und um 18.45 Uhr wird die große Krampus-Ausstellung in Stadtgalerie und Stadtmuseum eröffnet, heute wurde sie den Medien vorgestellt.

"Der Krampus ist hierzulande stark verwurzelt", sagte Kulturstadträtin Patrizia Trincanato heute im Stadtmuseum. Wer sich mit diesem Begleiter des Niklolaus näher befassen möchte, bekommt nun Gelegenheit. "Alle Boznerinnen und Bozner aber auch alle Gäste sind herzlich dazu eingeladen, sich ein Bild von dieser Tradition zu machen. Wer in die Ausstellung kommt, wird angenehm überrascht sein", sagte Trincanato.Mit dabei waren in der Pressekonferenz auch die KuratorInnen, die Direktorin des Amtes für Museen und historische Kulturgüter, Silvia Spada, der Leiter des Stadtmuseums Stefan Demetz, der Obmann des Museumsvereins Gerald Mair und Günther Kofler, der die wertvolle Sammlung von Krampuskarten zur Verfügung gestellt hat.

Der Krampus ist eine charakteristische Gestalt, die den Heiligen Nikolaus am Vorabend zu seinem Fest (5.-6. Dezember) begleitet, wenn er von Haus zu Haus zieht um den Kindern Geschenke zu bringen. Der Krampus ist eine Gestalt mit vielen Facetten: Als finstere und bösartige Macht, eingetaucht in die dunkelsten Momente des Jahres, aber auch als gefoppter und karikierter Teufel gehört er sowohl zur bäuerlichen Welt und ihren agrarischen und magischen Riten, genauso wie zum religiösen Bereich, dort als Verkörperung des Bösen, unterlegen im Widerstreit mit dem Guten, ebenso wie zur Kultur der bürgerlichen, im wesentlichen antiklerikalen Welt des beginnenden 20. Jahrhunderts. Dieser Gestalt, die im Raum von Tirol bis Slowenien nicht nur in der Welt der Kinder stark präsent ist, widmet das Assessorat für Kultur und aktives Zusammenleben der Stadt Bozen diese zweiteilige Ausstellung.

STADTMUSEUM (Masken): Im Stadtmuseum wird die dort verwahrte, wertvolle Sammlung an historischen Masken, die anlässlich verschiedener Feste und Bräuche getragen wurden, gezeigt. Masken wurden besonders für den Nikolausumzug vom 5.-6. Dezember benutzt, bei dem der Heilige von Haus zu Haus zieht, um den braven Kindern Geschenke zu bringen und die bösen zu bestrafen, begleitet von dämonischen maskierten Gestalten, eben den Krampussen, die sehr laut und eindrucksvoll sind. Bis heute ist dieser Umzug in einigen Dörfern Südtirols Teil des lebendigen Brauchtums. Die im Stadtmuseum ausgestellten Masken stellen neben der gutmütigen Gestalt des Nikolaus hauptsächlich Teufel und Krampusse dar. Dabei handelt es sich um eine historische Sammlung von 65 Holzmasken aus dem 18.-19. Jahrhundert, die zu wesentlichen Teilen bald nach 1900 von Karl Wohlgemuth (Bozen 1867 - Riva del Garda 1933) zusammengetragen wurden. Die Masken stammen überwiegend aus den östlichen Tälern Südtirols und aus Osttirol.

STADTGALERIE (Postkarten): In der Stadtgalerie wird eine Auswahl von rund 200 historischen Postkarten aus der Serie "Gruß vom Krampus" gezeigt. Die Ausstellung ist besonders interessant, weil nur wenigen Menschen die Sitte, die sich ab den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts von Tirol bis nach Slowenien verbreitete, bekannt sein dürfte, zum Nikolaus-Fest mit eindrucksvollen Postkarten Glückwünsche auszutauschen. Der Krampus erscheint dabei unterschiedlichen Formen und Situationen. Die Krampuskarten bieten auch Anlass, verschiedene Themen aufzugreifen wie Krieg, Politik, Sozialkampf, Kindheit, Technik, den Aufbruch in die Moderne. Auch der Unterton variiert: Von Lieblichkeit bis zu Respektlosigkeit und bissiger Satire, immer gestützt auf eine sehr qualitativ hochstehende Grafik. Die Postkarten sind Teil der bedeutenden Privatsammlung von Günther Kofler, die freundlicherweise für die Ausstellung zur Verfügung gestellt wurde.

Ein Film über historische Nikolaus-Umzüge und Krampusläufe rundet den Ausstellungsrundgang ab.

FÜHRUNGEN: Führungen durch beide Teile der Ausstellung, beginnend bei der Stadtgalerie, sind auf Anfrage möglich (0471 977855).

KINDERPROGRAMM: Bei "Zeichne Deinen Krampus" können Kinder ihre persönliche Krampus-Maske gestalten. Die Kinder bekommen am Eingang von Stadtmuseum und Stadtgalerie ein Blatt, auf das sie auch zuhause zeichnen können; es genügt, das Blatt bis zum 4. Dezember um 12 Uhr im Stadtmuseum abzugeben. Eine Jury wird die Zeichnungen bewerten, und die besten werden am Tag des Heiligen Nikolaus im Saal der Masken mit einer "Krampus-Überraschung" ausgezeichnet.

FOTOALBUM: Im Stadtmuseum wird ein kleines Fotostudio eingerichtet, wo sich jede/r Besucher/in mit einer Krampus-Maske verewigen lassen kann. Alle Miniaturfotos werden an einer großen Tafel ausgestellt.

KATALOG: Zur Ausstellung erscheint ein Begleitband in italienischer und deutscher Fassung, der nicht nur die Sammlung der Krampus-Postkarten mit ihrer Themenvielfalt vorstellt, sondern auch der jüngst katalogisierten Maskensammlung des Stadtmuseums gewidmet sein wird.

BEGLEITVERANSTALTUNGEN: Ab Jänner 2013 werden vertiefende Vorträge angeboten, und es werden die Ergebnisse der anthropologischen Forschung zur Bedeutung und aktuellen Rezeption von Krampusläufen, vorgestellt. Durchgeführt hat die Untersuchungen der Ethnologischen Verein Südtirol EVAA,

AUSSTELLUNGSDAUER: Die Ausstellung in der Stadtgalerie schließt voraussichtlich am 24. Februar 2013, die Maskenausstellung im Stadtmuseum ist bis zum Herbst 2013 zu sehen.

AUSSTELLUNGSORTE: Stadtmuseum Bozen, Sparkassenstraße 14, Tel. 0471997960, Stadtgalerie Bozen, Dominikanerplatz 18, Tel. 0471 977855.

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Montag Ruhetag

Informationen: 0471/997960 - 0471/977855
Zur Vormerkung von Führungen: 0471/977855
Webseite: www.gemeinde.bozen.it/kultur

 

(rm)

Download:

 
Mair, Kofler, Trincanato, Spada, Demetz (Bild: , 760 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Mair, Kofler, Trincanato, Spada, Demetz

Plakat (Bild: , 717 Kilobyte, 719 x 1034 pixel)

Plakat

Postkarten (Bild: , 776 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Postkarten

Maske (Bild: , 422 Kilobyte, 942 x 1024 pixel)

Maske

Maske (Bild: , 269 Kilobyte, 1024 x 790 pixel)

Maske

Postkarten (Bild: , 180 Kilobyte, 247 x 387 pixel)

Postkarten

Postkarte (Bild: , 149 Kilobyte, 254 x 390 pixel)

Postkarte

Masken in der Ausstellung (Bild: , 771 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Masken in der Ausstellung

Logo (Bild: , 106 Kilobyte, 985 x 716 pixel)

Logo

Masken in der Ausstellung (Bild: , 807 Kilobyte, 1936 x 1296 pixel)

Masken in der Ausstellung

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::