Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 04.05.2010 17:11
Themenbereich:  [Gemeindepolitik] 

Stadtratsbeschlüsse vom 4. Mai

Der Eingang des Rathauses in der Gumergasse (Bild: jpg, 769 Kilobyte, 2256 x 1496 pixel)

Der Eingang des Rathauses in der Gumergasse

 
Neue Straßenbezeichnungen, Beiträge für Kultur, Soziales und Freizeittätigkeiten, Fahrrad-Instandhaltungsdienst, provisorischer Schulhof im Park, Veranstaltungen

Straßen und Plätze der Stadt neu benannt
Die Stadtregierung hat in ihrer vorletzten Sitzung vor den Gemeinderatswahlen eine Reihe von Straßen und Plätzen der Stadt benannt bzw. einige abgeändert:
Europa Park (zwischen der Drusus- und der Europaallee), Park der Religionen (Eisackufer Richtung Trientner Straße), Anita-Pichler-Platz (im Viertel Kaiserau-Casanova zwischen der Nicolò Rasmo und der Andreina Emeri Straße), Giorgio-Ambrosoli-Platz (zwischen dem Mariaheimweg und der Drususallee), Marcella-Casagrande-Platz (Zone Europaallee), Wilhelm-Alexander-Loew-Cadonna-Platz (Zone Amba Alagi Straße), Anne-Frank-Platz (Zone Reschenstraße), Don-Francesco-Daz-Platz (Zone Reschenstraße), Franz-Innerhofer-Platz (Eck Spital-, Dante-, Sparkassenstraße), Platz der 23 Opfer des Mignone-Massakers (am Ende der Parkstraße), Platz der Cellsa-Opfer (Kreisverkehr Volta-, Pacinotti und Buozzistraße), Anna-Ruedl-Zagler-Straße (zwischen der Europa- und der Drususallee), Soproner Straße (Verbindung zwischen der Kampillbrücke und der Schlachthofstraße), Albert-Einstein-Straße (in Richtung St. Jakob-Tunnel), Polizeidirektor-Renato-Mazzoni (zwischen der Drususbrücke und dem ehemaligen Sitz der Tageszeitung Alto Adige), Hildegard-Straub-Straße (Verlängerung der Josef Mayr Nusser Straße in Richtung Norden), Laura-Conti-Weg (Querstraße der Schloss-Sigmundskron-Straße), Loris-Musy-Straße (Zone Einstein-Straße), Nazim-Hikmet-Weg (zwischen der Sorrentostraße und dem Mariaheimweg), Filomena-dalla-Palma-Weg (zwischen der Alessandria- und der Mailandstraße), Dompassage (Quergasse zur Südtiroler Straße), Don-G.-Cristofolini-Weg (Quergasse Südtiroler Straße), Am Alten Stadttheater (im Bahnhofspark), Am Alten Rathaus (Verbindung Lauben und Streitergasse) und Annette-von-Menz-Passage (Verbindung Lauben und Streitergasse Richtung Obstplatz).

Beiträge: Kultur
Der Stadtrat hat Beiträge an deutschsprachige Kulturvereine in der Höhe von insgesamt 43.500 Euro genehmigt, v.a. Theater- und Musivereine sowie Musikkapellen (Bürgerkapelle Gries, Domchor Bozen, Flat Caps, Grieser Theaterverein, Haslacher Singkreis, Heimatbühne St. Jakob/Grutzen, Kleiner Chor im MGV, Männergesangsverein Bozen, Pfarrchor Maria in der Au, Singkreis Maria Heim, Singkreis Runkelstein, Stiftspfarrchor St. Augustin Gries, Südtiroler Musikverein, Südtiroler Volksmusikkreis, Volksbühen Bozen).
Private Bibliotheken von öffentlichem Interesse erhalten für das Jahr 2010 insgesamt 37.000 Euro.
Der Verein "Musica e canto corale Le Pleiadi" erhält für die Initiative "Tribute to M. Jackson" 3.000 Euro (12.-13. Mai 2010 im Cristallo Theater). Für die Initiative "ABC del Jazz" bekommt der Verein "Egolalia" 1.000 Euro (im Mai im Cristallo Theater).
Der Verein "Diesse" erhält für seine ordentliche Tätigkeit der Weiterbildung für das Jahr 2010 1.000 Euro, der Verein "Coro Michael Haydn" 5.000 Euro. An die Genossenschaft "Gemeinschaft Maria Heim" gehen für die ordentliche Tätigkeit 2010 5.000 Euro. Ebenso für seine ordentliche Tätigkeit erhält der Verein "Cineforum Bolzano" 3.000 Euro. Der "Cineclub Bolzano" bekommt 5.000 Euro, der "Konzertverein Bozen" für seine ordentliche Tätigkeit 2010 26.000 Euro. An die Comunanza Ladina a Bulsan gehen 2010 2.500 Euro für die ordentliche Tätigkeit.

Kultur: Abschlussrechnungen
Genehmigt wurde die Abschlussrechnung 2009 der Stiftung "Ferruccio Busoni" - Internationaler Klavierwettbewerb. Ebenso genehmigt wurde die Abschlussbilanz 2009 der Stiftung "Gustav Mahler - Musik und Jugend" und eine Haushaltsabänderung 2010 der selben Stiftung.

Beiträge: Soziales
An den Verein UPAD gehen für verschiedene Projekte im Tätigkeitsjahr 2010 6.000 Euro Konferenzen, Information, Prävention zur Gesundheit im Alter usw.). An die Sozialgenossenschaft Sari's freunde gehen für die Organisation der Tagung "Das Tier im Zusammenhang mit der Hilfe" 1.500 Euro, an den Verein Ein Platz für uns für das Projekt "Konzert anlässlich des Welttages der geistigen Gesundheit 5.000 Euro, an den Verein Ein Platz für uns für die Herausgabe des Buches über die Ausbildung der Freiwilligen in der sozialen Arbeit 2.000 Euro. Für ihr Projekt "1. Europäisches Antirassistisches Meeting" erhält der Verein Nevo Drom 3.000 Euro. An den Verein UISP gehen für die Organisation des Projekts "Schwul in Südtirol" 1.000 Euro, für die Abwicklung von "Dance Ability" weitere 1.000 Euro. Die Lebenshilfe erhält für ihr Projekt "Die Theater der Verschiedenheit" 3.000 Euro. 1.000 Euro gehen an die Sozialgenossenschaft 5 Sensi-Sinne für die Organisation des Projekts "Kultur und Relax". Pro Positiv erhält für die Abwicklung der Tagung über das Theam HIV-AIDS 1.000 Euro.
An verschiedene Vereine der Stadt gehen für ihre ordentliche Tätigkeit und für Projekte im Sozial- und Gesundheitsbereich für das Jahr 2010 insgesamt 257.700 Euro.
An Vereine der Stadt, die sich im Bereich der Gemeinwesenentwicklung engagieren, gehen für das Jahr 2010 insgesamt 119.500 Euro.

Beiträge: Freizeittätigkeiten für Erwachsene, Jugend und Kinder
Die Gesamtausgabe für Beiträge im Bereich der Freizeittätigkeiten im Jahr 2010 beträgt 67.200 Euro. Die Mittel gehen an die ACLI Bolzano, an den AVS Sektion Bozen, an die ANTEAS/AGAS (Arbeitsgemeinschaft aktiver Senioren Südtirol), an die Anziani d'Argento, an die Arbeitsgemeinschaft Seniorenbetreuung, an Arteviva, an die Associazione Anziani Terza Età, an ATLA Freizeitgestaltung für Senioren, an den CAI Sektion Bozen, an den Centro Studi e Ricerche "Andrea Palladio", an den CNGEI Sektion Bozen, an das Pfarrkomitee San Giovanni Bosco, an den Verein Dribbling, an Egolalia, an den F.C. Bozen 1996, an die Wandergruppe Oberau, an den Kulturzirkel Il Bivio/Kaiserau, an Manu, die offene Werkstatt, an die Stiftung Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, an Oasi Maredana, an Progressive Dance, an Tiatro und an die UISP.

Sozialgenossenschaft Novum wartet weiterhin Bozens Fahrräder
Der Auftrag für den Instandhaltungsdienst der Fahrräder des öffentlichen Verleidienstes in den Sommermonaten geht weiterhin an die Sozialgenossenschaft Novum. Die Beauftragung erfolgt für das laufende Jahr 2010.

Mittelschule "V. Alfieri" benützt Grünfläche vor der Schule
In der Überbrückungszeit bis zur Verwirklichung des neuen Schulkomplexes in der Wohnzone Firmian darf ein Teil der öffentlichen Grünfläche als Schulhof der Mittelschule V. Alfieri benutzt werden, wo auch - aufgrund der großen Nachfrage an Schulplätzen - Grundschulklassen der M.L. King Schule untergebracht sind. Diese dürfen an Schultagen bis 15 Uhr das entsprechende Areal benutzen, das die Stadtverwaltung adaptieren wird.

Veranstaltungen
Am 25. Juni findet auf dem Pfarrhofplatz einAbschlussfest der Veranstaltungsreihe Girls' Power statt. An diesem Fest werden die Mädchengruppen das in verschiedenen Workshops Erlernte zum Besten geben. Vorher gibt es ein Treffen in der Frauenbibliothek und im Anschluss ein Beisammensein im angrenzenden Café Plural.
Am 29. Mai findet von 11 bis 23 Uhr das 15. Weinfest der Vereinigung Tirolensis Ars Vini (9 Mitgliedsbetriebe) im Thurnhof in Haslach statt. Um die Gegend rund um den Kuepachweg für die rund 400 BesucherInnen zu rüsten, genehmigt der Stadtrat das Parken vor den Schulen in Haslach.

Nächsten Dienstag, 11. Mai findet die letzte Stadtratssitzung und in der Folge die letzte entsprechende Pressekonferenz vor den Gemeinderatswahlen statt.

(ar)
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::