Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken
Pressemitteilung: 12.10.2009 09:59
Themenbereich:  [Kultur]  [Veranstaltungen] 

Buchpräsentation: Iginio Rogger: Storia della chiesa di Trento da Vigilio al XIX secolo (13/10/09, 18 Uhr)

Buchtitel (Bild: jpg, 62 Kilobyte, 403 x 640 pixel)

Buchtitel

 
Mit Gelmi, Curzel, Obermair, Altes Rathaus. Lauben 30

Die Geschichte der bischöflichen Kirche Trient wurde im Laufe des 20. Jahrhunderts grundlegend neu erforscht. Die Ergebnisse dieser Bemühungen betreffen auch Südtirol in besonderer Weise.

Einer der bedeutsamsten Akteure dieser neuen Geschichtsschreibung war und ist Monsignor Iginio Rogger. Ihm verdanken wir grundlegende Neuerkenntnisse zum Diözesanheiligen Vigilius, zum seligen Adelpret, zu Simonino von Trient, dem Trienter Konzil und ebenso zur Regional-geschichte des letzten Jahrhunderts, die er stets mit wachem, kritischem und der Objektivität verpflichtetem Blick verfolgt und aktiv mitgestaltet hat. Damit ist Rogger auch zu einem der prominentesten Erinnerungsträger des heutigen Trentino geworden.
 

Ms. Rogger hat über zwanzig Jahre lang als Lehrbeauftrager am "Corso Superiore di Scienze Religiose" in Trient gewirkt und dabei Hunderte von Studierenden mit seinem Wissen vertraut gemacht. Seine Vorlesungen sind nunmehr als handliche Publikation vom Verlag "Il Margine" in Trient in der Reihe "I Larici" unter Mitwirkung von Emanuele Curzel erschienen.

Auf knapp 200 Seiten lässt Rogger die Hauptereignisse der Trienter Kirchengeschichte von den spätantiken Anfängen bis in das 19. Jahrhundert Revue passieren. Der auf den neuesten Stand gebrachte bibliografische Anhang und ein eigener Abbildungsteil bieten wertvolle Ergänzungen der Ausführungen. Das 20. Jahrhundert blieb ausgespart, nicht weil Rogger sich dazu nicht äußern wollte, sondern da das letzte Jahrhundert in der Meinung des Autors zu viele offene Fragen und Problemstellungen aufwirft, als dass diese in einer so knappen Abhandlung in geeigneter Weise vertieft werden könnten.


Die erstmalige Vorstellung des Bandes erfolgt am 13. Oktober um 18.00 Uhr  im Alten Rathaus (Lauben 30) in Bozen. An der Präsentation und Diskussion wirken mit Josef Gelmi, Professor für Kirchengeschichte an der Kirchlichen Hochschule Bozen-Brixen, Emanuele Curzel, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Dipartimento di filosofia, storia e beni culturali der Universität Trient, und Hannes Obermair, Leiter des Stadtarchivs Bozen.
 

(rm)
 
Iginio Rogger (Bild: jpg, 16 Kilobyte, 287 x 394 pixel)

Iginio Rogger

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::