Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Erwerb der italienischen Staatsbürgerschaft mit Einbürgerungsdekret

(Art. 5 und 9 des Gesetzes vom 5.2.1992, Nr. 91)

Italienischer Reisepass (Bild: , 78 Kilobyte, 960 x 637 pixel)

 

Das vom Präsidenten der Republik oder vom Innenminister erlassene Einbürgerungsdekret ist nicht wirksam, wenn die betroffene Person innerhalb von sechs Monaten nach Zustellung des Dekretes nicht den Treueeid auf die Italienische Republik leistet.

Der/Die ausländische Staatsbürger/-in im Besitz des ihm/ihr vom Regierungskommissariat für die Provinz Bozen zugestellten Einbürgerungsdekrets muss dasselbe Dekret im Amt für Demographische Dienste - Staatsbürgerschaft - der Stadtgemeinde Bozen abgeben.

Fristen

Innerhalb von sechs Monaten nach Zustellung des Dekretes muss der Treueeid auf die Italienische Republik geleistet werden.

Erforderliche Dokumente

  • Einbürgerungsdekret, das vom Regierungskommissariat für die Provinz Bozen zugestellt wurde;
  • Zustellungsprotokoll

Dauer

Zu gegebener Zeit wird die betroffene Person telefonisch kontaktiert, um einen Termin zur Leistung des Treueeids zu vereinbaren.

Kosten

Das Verfahren ist gebührenfrei.

Zusammen mit der Eidesleistung wird der Antrag auf Überschreibung der originalen Geburtsurkunde gestellt, für welche eine Stempelmarke zu 16,00.- Euro erforderlich ist.

Gesetzlicher Rahmen

Weitere Auskünfte

Amt für demographische Dienste - Staatsbürgerschaft
Vintlergasse 16 - 1. Stock, Zimmer 1.04

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::