Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

„Rosa Ausweis“

Rosa Ausweis (Bild: , 49 Kilobyte, 600 x 450 pixel)

 

Laut Stadtratbeschluß Nr. 636 vom 12.11.2018 , können alle werdenden Mütter die in Bozen ansässig sind ab der 26. Schwangerschaftswoche und/oder Mütter bis zum 1. Lebensjahr des Kindes, kostenlos auf allen blau eingezeichneten Außenparkplätzen auf dem gesamten Stadtgebiet parken. Außerdem kann diese Begünstigung bis zum 1. Geburtstag des Kindes auch vom Vater genutzt werden. Das kostenlose Parken des Fahrzeugs ist nur gegeben wenn das Kind effektiv anwesend ist oder begleitet wird.

Der Ausweis, der während der gesamten Dauer der Begünstigung gilt, gibt Anrecht auf eine von der SEAB ausgestellten elektronischen Parkwertkarte im Gesamtwert von 50 Euro; diese elektronische Parkwertkarte muss gemeinsam mit dem "Rosa Ausweises" gut sichtbar zwischen der Frontscheibe und dem Armaturenbrett ausgelegt werden, um den Mitarbeitern der SEAB und/oder der Stadtpolizei die Kontrolle zu ermöglichen.

Das Recht zur Tarifbegünstigung wird ausschließlich werktags von Montag bis Freitag von 08 bis 19 Uhr für den Transport der werdenden Mutter oder des Kindes anerkannt. Dies für maximal zwei Stunden pro Tag (es werden auch angebrochene Stunden bzw. Minuten abgebucht) bis zur Ausschöpfung des gewährten Betrages der Parkwertkarte.

Der Ausweis ist beim ABÖ (Amt für Beziehungen zur Öffentlichkeit) oder bei den Bürgerzentren abzuholen wobei das amtliche Kennzeichen des eigenen Fahrzeugs (oder anderer Eigentümer falls zur Verfügung gestellt) angegeben werden muss. Die elektronische Parkwertkarte hingegen kann bei SEAB - Parkhaus Bozen Mitte - Schlachthofstraße 95 - Direktion - 1. Stock nach Vorlage des Rosa Ausweises abgeholt werden.

Die Tarifbegünstigung kann nur einmal pro Jahr anerkannt werden und verfällt auf jeden Fall am 31.12.2020.

Die Eltern und werdenden Mütter sind verpflichtet, den bei den vom Bürgerzentrum ausgestellten Rosa Ausweis gut ersichtlich an der Innnenseite der Windschutzscheibe, gemeinsam mit der elektronischen Parkwertkarte auszulegen. Dies um die Kontrollen der zuständigen Behörden zu ermöglichen und Verwaltungsstrafen zu vermeiden.

VORSICHT:

Die Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Bestimmungen und der unsachgemäßen Verwendung des Parkscheins und/oder der elektronischen Parkwertkarte steht dem Nichtbezahlen des Tickets gleich und sieht außer der Verwaltungsstrafe die von der Straßenverkehrsordnung vorgesehen ist auch die Verwirkung des Rechts und der Einzug des Parkscheins vor.

Gebrauchsanleitung für elektronische Parkwertkarten

Datenschutzerklärung

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::