Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

"Sommerfrische in der Stadt" 2018

Der Sommer ist da, aber nicht jeder freut sich über die hohen Temperaturen. Die Sommerhitze kann eine Gefahr für die Gesundheit der SeniorenInnen darstellen, die den Sommer alleine in der Stadt verbringen.

Nummer - Notfall Senioren - Sommerfrische in der Stadt (Bild: , 37 Kilobyte, 559 x 178 pixel)

 
Was kann man tun?

Einfache, praktische Tipps, mit denen Sie die Hitzewelle überbrücken können:
  • Trinken Sie viel Wasser oder Tee, Fruchtsaft oder leicht gezuckerte, nicht gekühlte Getränke
  • Nehmen Sie leichte Nahrung wie Obst, Gemüse, lauwarme Suppen, Nudel, Reis oder Fisch zu sich. Ab und zu schadet auch ein kleines Eis nicht.
  • Bäder, Duschen mit lauwarmen Wasser oder ein feuchter Schwamm bringen Abkühlung
  • Verdunkeln Sie die von der Sonne beschienenen Fenster. Vorsicht mit Klimaanlagen: Es darf kein zu großer Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur herrschen
  • Bleiben Sie zur heißesten Tageszeit zu Hause (von 12.00 bis 17.00 Uhr) Trinken Sie keine eisgekühlten, kohlesäurehaltigen, stark gezuckerten oder alkoholischen Getränke
  • Vermeiden Sie fette Speisen wie Frittiertes oder zuckerhaltige Speisen
Wer älter als 65 Jahre ist, kann an heißen Sommertagen Zuflucht in einem der Aufnahmezentren suchen um einen "frischen" Tag in angenehmer Gesellschaft zu verbringen.
 
Wo?
  • VRS, Verein für die Rechte der Senioren, Turiner Straße 70, Tel. 0471 923075 (von 8.30 bis 12.30 Uhr, Samstag und Sonntag ausgenommen)
  • Club Mariaheimweg, Eingang vom Regina Pacis Kirchenplatz, Tel. 339 2019766 (Sontagg ausgenommen)
  • VSSH - Zentrum AUSER, Don-Bosco-Platz 1/A, Tel. 0471 200588 (klimatisierter Saal - 8.30-12.30 Uhr u. 14.30-18.00 Uhr, Samstag und Sonntag ausgenommen)
Im Falle von tropischen Temperaturen werden auch
  • im Seniorenwohnheim Villa Europa, Mailandstr. 147 interessante Freizeitaktivitäten veranstaltet (klimatisierter Saal)
In der Villa Europa werden die angebotenen Dienste in Zusammenarbeit mit UNITALSI zur Verfügung gestellt falls an Wochenenden Hitzewellen ab der Stufe 2 vom Alarmsystem zur Verhinderung der Auswirkungen von Hitzewellen auf die Gesundheit einen Tag im Voraus angekündigt werden sollten.
 
Hitzewelle-Warnsystem (Link zum Gesundheitsministerium - in italienischer Sprache)
 
Falls aber notwendig...

... wenden Sie sich an die Nummer 366 588 90 66 Notfall Senioren, in Zusammenarbeit mit dem ROTEN KREUZ. Falls dies nicht reichen sollte zögern Sie nicht Ihren Hausarzt oder die Tel.-Nr. 112 anzurufen!!!
  • Stadt Bozen
  • Auser-Vssh
  • Rotes Kreuz
  • Club Mariaheimweg
  • Ada-Vrs

Partner:

  • Betrieb für Sozialdienste Bozen
  • Landesassessorat für Gesundheit und Soziales
  • Südtiroler Sanitätsbetrieb - Gesundheitsbezirk Bozen

(Seite am 29.6.2018 aktualisiert)

Anlagen:

 
Sommerfrische in der Stadt 2018 (Bild: , 106 Kilobyte, 510 x 730 pixel)

Plakat

 
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::