Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Bezahlung der Mahlzeiten

Die Mahlzeiten werden über ein Prepaid-System abgerechnet.

Das bedeutet, dass der Schüler bzw. die Schülerin erst nach Vorauszahlung eines bestimmten Betrags, der von der Tarifklasse (siehe unten angeführte Datei mit Essenspreisen) und der Häufigkeit der Teilnahme an der Schulverpflegung abhängig ist, am Mittagessen teilnehmen darf. Während des Schuljahres können beliebig oft Einzahlungen durchgeführt werden.

Ein Beispiel:
Wenn Sie vorab 50 Euro für die Schulverpflegung bezahlen und Sie jede Mahlzeit 1,00 Euro kostet, kann Ihr Kind 50 Mal an der Schulverpflegung teilnehmen, bevor Sie eine weitere Überweisung vornehmen müssen. Wenn Sie hingegen den vollen Preis bezahlen müssen (4,11 Euro), reichen diese 50 Euro nur für 12 Mahlzeiten.

PAN-Code
Mit der Online-Anmeldung zur Schulverpflegung erhält jeder Schüler bzw. jede Schülerin einen persönlichen Code (PAN-Code).
Dieser Code ist namensgebunden und nicht übertragbar und bleibt für die gesamte Schullaufbahn mit dem Namen des Schülers bzw. der Schülerin verbunden. Der PAN-Code wird im Schriftverkehr immer angegeben.

Die persönlichen Daten des Schülers bzw. der Schülerin werden elektronisch erfasst und sind nach Maßgabe der bestehenden Datenschutzbestimmungen geschützt.


WIE BEZAHLE ICH?

  1. Durch Banküberweisung: der Betrag ist auf das Konto der Stadtgemeinde Bozen - Schulverpflegung bei der Volksbank, IBAN: IT35 H058 5611 6130 8057 1317 184, SWIFT/BIC: BPAAIT2BXXX zu überweisen. Geben Sie als Zahlungsgrund unbedingt die PAN-Nummer sowie den Vor- und Nachnamen Ihres Kindes an. Beispiel: PAN: 12345 ANTON MUSTERMANN

    Wenn mehrere Geschwisterkinder die Schulverpflegung nutzen, beachten Sie bitte, dass Sie für jedes Kind eine separate Überweisung vornehmen müssen. Nur so werden die Zahlungen ordnungsgemäß weitergeleitet und die Restguthaben umgehend aktualisiert.
     
  2. Durch Zahlung am Schatzamtsschalter in der Gumergasse 7 (im Rathaus), der einzige Schalter wo diese Bezahlung stattfinden kann. Die Öffnungszeiten können Sie der unten angeführten Pdf-Anlage entnehmen.

WAS PASSIERT AM ENDE DES SCHULJAHRES MIT MEINEM GUTHABEN?

Wenn Sie am Ende des Schuljahres noch Guthaben auf Ihrem Essenskonto haben, wird der entsprechende Betrag auf das nächste Schuljahr übertragen. Wenn Ihr Kind die Schule verlässt oder im nächsten Jahr nicht mehr an der Schulverpflegung teilnimmt, erstatten wir Ihnen das Guthaben. Füllen Sie hierzu das Formular "Rückerstattung des Restguthabens" aus und senden Sie das ausgefüllte Formular per E-Mail an mensa@gemeinde.bozen.it oder geben Sie es persönlich im Amt für Schule und Freizeit, Fachstelle Schulverpflegung, ab.

Wenn ein Geschwisterkind die städtische Schulverpflegung besucht, können Sie das Guthaben auch auf das Geschwisterkind übertragen lassen. In diesem Fall genügt es, wenn Sie das Formular "Übertragung des Restguthabens" ausgefüllt per E-Mail an die Adresse mensa@gemeinde.bozen.it schicken oder persönlich im Amt für Schule und Freizeit, Fachstelle Schulverpflegung, abgeben.

Nachträgliche Kontrolle der Bestellungen

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihnen Beträge zu Unrecht abgebucht wurden, sollten Sie dies innerhalb von 2 Monaten nach erfolgter Abbuchung bei der Fachstelle Schulverpflegung melden, damit die entsprechenden Kontrollen vorgenommen werden können.

Dove rivolgersi deu
INFOS

Amt für Schule und Freizeit
Schulverpflegung
Gumergasse 7 - 4. Stock - Zimmer Nr. 402
mensa@gemeinde.bozen.it
Tel. 0471 997 399 - Fax 0471 997 652

ÖffnungszeitenMo, Mi, Fr: 9.00-12.00 Uhr
Di: 8.30-13.00 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::