Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

"Worte und Bilder von verletzten Frauen"

"Worte und Bilder von verletzten Frauen" (Bild: jpg, 96 Kilobyte, 591 x 835 pixel)

 

Im 2009 haben Frauen zwischen 20 und 72 Jahren an einer Literaturwerkstatt des Vereins "Sagapò" teilgenommen. Das Besondere dran: es waren allesamt Frauen aus dem "Haus der geschützten Wohnungen" in Bozen, von häuslicher Gewalt Betroffene. Sie schrieben sich ihre Erfahrungen mit Gewalt in der Familie von Leib, unter Anleitung der Regisseurin Paola Coppi. Das Experimenten mit Worten half ihnen auf ihrem persönlichen Weg aus der gewaltspirale. Eine Reihe von Märchen ist das Egebnis ihrer kreativen Auseinanderersetzung. Jetzt sind diese Geschichten in Buchform erschienen, aus Initiative des Amts für Familie, Frau und Jugend der Stadt Bozen.

Da Buch enthält auch Fotos einer besonderen Werkstatt unter Anleitung der Fotografin Eleonora Gelmo: 2008 fänd nähmlich eine Werkstatt für ausdrucksvolle Fotografie zum gleichen Thema statt. Entstanden ist somit ein Buch als Mittel der Dokumentation und der Prävention.

Es ist im Buchhandel um 14 Euro erhältlich.

Info:
Amt für Familie, Frau und Jugend
Tel. 0471 997 335

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::