Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

IKF - Interkulturelles Frauenzentrum

Paneel FZ (Bild: jpg, 20 Kilobyte, 630 x 300 pixel)

 

Das Interkulturelle Frauenzentrum ist eine Struktur, die von der Gemeindeverwaltung zur Verfügung gestellt wird, um den Frauen die Möglichkeit zu bieten, kulturelle, politische und gesellschaftliche Tätigkeiten durchzuführen und ihnen Sichtbarkeit und Würde zu verleihen.

Es handelt sich um einen öffentlichen Raum, der zum Ziel hat, das Wissen und die Erfahrung der Frauen im Bereich der Kreativität aufzuwerten. Das Zentrum ist ein Ort der kulturellen Aufarbeitung und Kommunikation, der Anerkennung und Zusammenarbeit zwischen Frauen verschiedener Kulturen, der Begegnung und des Austausches zwischen verschiedenen Generationen, der Bergung und Entfaltung des historischen Gedächtnisses und persönlichen Erinnerungs­schatzes der Frauen. Im Zentrum kann man sich treffen, Meinungen austauschen, Freizeittätigkeiten und kulturelle Projekte im Bereich der Literatur, der Geschichte, der Philosophie, der Kunst, des Theaters, aber gleichzeitig auch der Sozialwissenschaften, der Stadtplanung, der Wirtschaft, der Politik usw. durchführen.

Die Stadtgemeinde Bozen hat  Führung mittels Vereinbarung direkt an die Frauenvereine (Frauenzentrum, Frauen­archiv, Donne Nissà, Zonta, Alchemilla) übertragen, die dem Verband der Frauenkultur­vereine angehören.

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::