Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Ein gemeinsames NETZwerk gegen geschlechtsspezifische Gewalt

Banner Projekt "Ein gemeinsames Netzwerk gegen geschlechts-spezifische Gewalt" (Bild: jpg, 29 Kilobyte, 717 x 110 pixel)

 

Gewalt gegen Frauen ist ein komplexes und verbreitetes Phänomen, das weit über die Privatsphäre hinausgeht und als solches von der gesamten Gesellschaft wahrgenommen und bekämpft werden muss.
Ziel des Projektes ist die Ausarbeitung und Umsetzung von koordonierten Maßnahmen und gemeinsamen Methoden, die mit den Territorialdiensten vereinbart werden. Mittel dazu ist der Aufbau einer gemeinsamen "Sprache" und einer gemeinsamen Wissensbasis für alle AkteurInnen.
Wir setzen uns ein hohes Ziel: die Entwicklung eines Netzwerks auf Gemeindeebene, das verschiedene öffentliche und private Organisationen einbezieht.
Das Netzwerk wird Ausbildungsarbeit leisten und sich mit den Methoden eines zielorientierten Handelns auseinandersetzen, um gemeinsame Strategien, Aktionen und Maßnahmen zur wirksamen Vorbeugung und Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen festzulegen.

Finanziertes Projekt: Presidenza del Consiglio dei Ministri - Dipartimento per le Pari Opportunità.

TERMINE:

 

Frau und Familie
INFOS
Amt für Familie, Frau und Jugend
Rathaus, Gumergasse 7 - 2. Stock
Ansprechperson/en
Alessandra Merler (Zimmer 207)
Tel. 0471 997 335 - Fax 0471 997 548
Amtsdirektor
Amtsdirektor Dr. Stefano Santoro
Tel. 0471 997 406
E-Mail
Die E-Mail-Adressen des Gemeindepersonals sind nach folgendem Schema aufgebaut:
vorname.nachname@gemeinde.bozen.it
ÖffnungszeitenMo, Di, Mi, Fr: 9.00-12.30 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr
Zum Seitenanfang
  • Home
  • >Dienste
  • Im Dienste von:
  • >Frauen
  • > Ein gemeinsames NETZwerk gegen geschlechtsspezifische Gewalt
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::