Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Barrierefrei unterwegs

Was bereits umgesetzt wurde, was in Arbeit, und was geplant ist

Kürzlich durchgeführte Arbeiten im öffentlichen Raum

  • Taktiles Leitsystem für Blinde am Dominikaner- und Grieser-Platz.
  • Pilotprojekt umgesetzt mit Materialien, die auch der Belastung durch den Busverkehr standhalten;
  • Bushaltestellen mit erhöhtem Gehsteig, um einen barrierefreien Zu- und Ausstieg zu ermöglichen;
  • Massnahmen, um die Überquerung von Straßen barrierefrei zu gestalten;
  • Start des Projekts "Bozen für alle" mit systematischer Erhebung kritischer Punkte, Erstellung von Prioritäten.

Geplant

  • Technische Genehmigung der Projekte zur Verbindung Schießstandweg- V.Veneto-Straße zugunsten der BewohnerInnen des Blindenzentrums;
  • Verbindung zwischen Parkstraße und St. Vigil-Straße zur Überwindung des Höhenunterschieds.

Parkplätze und Parkbereiche

  • Derzeit gibt es 419 (Nov. 2010) Behindertenparkplätze in der Stadt. Vor zehn Jahren (1992) waren es nur 161. Errichtet werden eine Reihen von überdachten Stellplätzen in der Nähe wichtiger öffentlicher Einrichtungen. Bisher wurden 4 dieser überdachten Stellplätze mit je zwei Parkplätzen (also 8) errichtet und zwar am Matteotti-Platz (Kreuzung Rodi-Straße), zwei am Parkplatz vor dem Drusus-Stadion (Triester-Straße und Eingang Lido), einer am Maria Delago-Platz (Weggenstein-/Vintler-Straße).
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::