Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Bozen, Gemeinde mit besonderem Status

Die Erhebung der "Verbraucherpreise" erfolgt in der Stadt Bozen in den ersten 3 Wochen eines jeden Monates, auf der Basis eines bestimmtem Erhebungsplanes und nach einem genau festgelegten zeitlichen Ablauf. Diesbezüglich verfügt Bozen über einen besonderen Status im Vergleich zu den meisten anderen Provinzhauptstädten, welcher in der Ermächtigung seitens des nationalen Statistikamtes ISTAT besteht, die lokalen Indizes der Verbraucherpreise selbständig zu berechnen und zu veröffentlichen. Seit Jänner 2019 erfolgt diese Veröffentlichung zeitgleich mit den definitiven gesamtstaatlichen Indizes seitens des ISTAT und zwar um die Mitte eines jeden, auf die Vervollständigung der Erhebung folgenden Monates. 

Besagte Ermächtigung wird vom ISTAT auf der Grundlage bestimmter Vorraussetzungen erteilt: einerseits bedarf es eines ausreichend flächendeckenden Erhebungsplanes der einzubeziehenden Erhebungseinheiten (Geschäfte, Freiberufler, Handwerksbetriebe, usw.) zusammen mit einer repräsentativen Verteilung der Stichprobenprodukte auf die ausgewählten Einheiten; andererseits muss die Gemeinde über eine Erhebungsorganisation mit nachgewiesener Fachkompetenz verfügen, bei strikter Einhaltung der vorgegebenen Fristen.

Die Stadt Bozen hat diesen besonderen Status seit Juli 2002 inne.

Dove rivolgersi
Kontakt

Amt für Statistik und Zeiten der Stadt
Piavestraße 3, 1. Stock

Tel. 0471 99 73 28 - 29
Fax0471 99 74 08
Abteilung2. Planung, Steuerung und Informationssystem
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::