Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Die Unterrischtszeiten der Ober- und Berufsschulen in Bozen und ihre Auswirkungen auf die Tagesabläufe der Schüler

Zehn Jahre nach der Studie “Die Stadt der Schüler am Morgen” wurde wieder eine Umfrage zur Schulalltag der Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren durchgeführt welche die Bozner Ober- und Berufsschulen besuchen

Die Themen waren dabei die Mobilität, die Freizeit und die Mittagspause, unter Berücksichtigung der Wandlung im Schulsystem  in den letzten Jahren, welche eine differenzierte Organisation für jede einzelne Schule mit sich gebracht hat.

Die Umfrage wurde vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Apollis im Zeitraum März und April 2018 durchgeführt und zwar in 24 Schulen, bei direkter Einbeziehung einer Stichprobe von 3.169 Schülerinnen und Schüler  auf 11.189.

Die Ergebnisse haben zwar nicht vollständig die Ausgangshypothesen bestätigt, ergeben jedoch ein sehr differenziertes Bild unter den Jugendlichen, was diese drei Lebensbereiche betrifft und liefern brauchbare Anhaltspunkte für Arbeitstische, an denen in Zusammenarbeit mit Körperschaften und Vereinen die bestehenden Synergien verbessert werden können.

Ab September 2018 wurden die Ergebnisse den Referenten des italienischen un deutschen Schulamt, sowie den politischen Gemeindereferenten vorgestellt.

(Seite am 29.11.2018 aktualisiert)

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::