Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Elektronische Verrechnung

Seit dem 31. März 2015 dürfen die Öffentlichen Verwaltungen (darunter auch die Gemeinde Bozen) nur mehr Rechnungen annehmen, die ihr im EDV-Format gemäß MD Nr. 55 vom 3.4.2013 auf dem elektronischen Weg zugeschickt werden.

Elektronische Verrechnung (Bild: , 17 Kilobyte, 270 x 247 pixel)

 

Es ist jedoch eine Übergangszeit von 3 Monaten vorgesehen, während der die Gemeindeverwaltung noch herkömmliche Rechnungen annehmen und zahlen kann, die vor dem 31. März 2015 ausgestellt wurden.

Nach Ablauf der o.g. dreimonatigen Übergangszeit (d.h. ab dem 30. Juni 2015) wird die Gemeindeverwaltung keine Zahlung - nicht einmal teilweise - durchführen können, bis nicht die entsprechende elektronische Rechnung eingeht.

(hier unten das gesamte Rundschreiben an die Lieferer der Gemeinde Bozen)

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::