Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

#Afghanistan2021

Die Vorschläge der Stadtbibliothek zur Vertiefung des Themas Afghanistan

Stadtbibliothek Bozen - Afghanistan (Bild: , 5,683 Kilobyte, 4160 x 3120 pixel)
 

"Was auch immer geschieht, vergesst uns nicht, denn unser Leiden kann nicht vergeblich sein".

Die prekäre Lage in Afghanistan wirft viele Fragen auf.

Die Stadtbibliothek bietet Lese- und Forschungsvorschläge an mit Titeln, die die sich rasch verändernden internationalen Szenarien beschreiben und die Geschichte Afghanistans vom Märchenland zum Schauplatz endloser Kriege erzählen (Bibliographie in der pdf-Datei unten).

Für diejenigen, die ein Land lieber durch seine Geschichten kennen lernen möchten, bieten wir Romane, Erzählungen und Filme an.

In der Bibliographie finden Sie auch unterstehende Links, um mehr über bestimmte Situationen zu erfahren:

  • Eine Themenübersicht, die die deutsche Zeitschrift "Spiegel" der Entwicklung der Situation widmet.
  • Das italienische geopolitische Magazin Limes bietet laufend aktuelle Informationen zur internationalen und nationalen Entwicklung.
  • Die Tageszeitung von Luiss, Observatory on International Security, bietet ebenfalls kontinuierliche Aktualisierungen und eingehende Analysen (auf Italienisch)
  • Micromega erzählt durch die Stimmen der Protagonisten vom neuen Widerstand der Frauen und Männer, die sich den Taliban nicht beugen wollen (auf Italienisch)
  • Osservatorio Afghanistan, auf der Seite derjenigen, die keine Stimme haben, bietet Nachrichten und Möglichkeiten, einen konkreten Beitrag zu leisten (auf Italienisch)

… Wir werden nicht Baburs Lebenserinnerungen in seinem Garten in Istalif lesen und den Blinden schen, der sich an den Rosenbüschen entlang- schnuppert. Oder bei den Bettlern von Gazar Gah im Frieden des Islam sitzen.
Wir werden nicht auf den Kopf des Buddha von Bamyan klettern, der aufrecht in seiner Felsnische steht wie ein Wal im Trockendock. Wir werden nicht im Nomadenzelt schlafen und nicht das Minarett von Dscham besteigen. Und wir werden vergessen, wie alles schmeckte: das warme, grobe, bittere Brot, der grüne, mit Kardamom gewürzte Tee, die Weintrauben, die wir in geschmolzenem Schnee kühlten, die Nüsse und die getrockneten Maulbeeren, die wir gegen die Höhenkrankheit aßen. Und nie wie der wird uns der Geruch der Bohnenfelder begegnen, das harzig-süße Aroma von brennendem Deodara-Zedernholz oder die Duftmarke eines Schneeleoparden in viertausend Meter Höhe. Nie, nie, nie.

Bruce Chatwin, August 1980
(aus Der Weg nach Oxiana / Robert Byron,  Eichborn, 2004)

Anlagen:

Stadtbibliothek Bozen - Afghanistan (Bild: , 6,280 Kilobyte, 3120 x 4160 pixel)

Stadtbibliothek Bozen - Afghanistan (Bild: , 8,501 Kilobyte, 4160 x 3120 pixel)

Stadtbibliothek Bozen - Afghanistan (Bild: , 6,789 Kilobyte, 4067 x 2900 pixel)

 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::