Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

PSU: Zwei Vorschläge eingereicht

PSU-Vorschläge des "Projekt Erlebnishaus Südtirol" und der Gruppe Signa liegen vor

Mitteilung (Bild: , 7 Kilobyte, 160 x 120 pixel)
Mitteilung
 

Am Freitag, 8. August 2014 um 12.30 Uhr lief - wie vom Stadtratsbeschluss vom 25. Juni 2014 vorgesehen - der Termin für die Abgabe der Vorschläge zum Plan für eine städtebauliche Umstrukturierung (PSU) des Bereichs zwischen Südtiroler Straße, Perathoner Straße, Bahnhofsallee und Garibaldistraße, ab.

Um 9.44 Uhr ist der PSU-Vorschlag eingegangen, welcher von der Gruppe lokaler Unternehmer um das Projekt Erlebnishaus Südtirol vorgelegt wurde. Um 12.09 Uhr reichte die Gruppe Signa ihren Vorschlag ein.
Der Verlauf des Verfahres, der von der Landesgesetzgebung festgelegt ist, sieht vor, dass Bürgermeister Luigi Spagnolli innerhalb von 10 Tagen ab 8. August eine Dienststellenkonferenz einberufen wird, die sich aus verschiedenen Führungskräften und technischen Fachleuten der Autonomen Provinz und der Gemeinde Bozen zusammensetzt und die innerhalb von 60 Tagen die Vorschläge prüfen und eine Programmvereinbarung formulieren wird.

Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::