Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Zone mit beschränktem Verkehr (VBZ)

Als "Zone mit beschränktem Verkehr" (VBZ) wird ein innerstädtischer Bereich bezeichnet, der nur autorisierten Fahrzeugen vorbehalten ist.

Die Durchgänge der VBZ (Bild: , 223 Kilobyte, 1134 x 762 pixel)

Die Durchgänge der VBZ

 

Neuigkeiten ab 1. Mai 2014

Anrainerinnen und Anrainer
Für Anrainer mit den "alten" Pickerln für die Altstadt ändert sich nichts (außer für diejenigen, welche in der Gerbergasse, Laurinstraße und Kapuzinergasse nun außerhalb der von den Kameras kontrollierten Zone wohnen, zu welcher sie keine Zufahrt haben - sie werden gesondert informiert): die bisherigen "alten" Pickerln werden automatisch im neuen System eingespeichert, welches die Zufahrt über die dafür vorgesehenen Eingänge erlaubt.

Wir erinnern daran, dass die VbZ zu diesem Zweck in zwei Hälften unterteilt wurde, einen Nord- und einen Südteil (siehe Anlage), und dass die AnrainerInnen nur in der eigenen Zone einfahren, durchfahren, parken und ausfahren dürfen, wie bereits mehrfach mitgeteilt wurde.

Das Parken ist von 19.15 bis 8.30 Uhr erlaubt, morgens also eine halbe Stunde länger als bisher.

Nicht-Ansässige und zeitlich begrenzte Genehmigungen
Nicht-Ansässige, welche in ihre Altstadtzone ein- bzw. ausfahren müssen, bzw. Fahrzeuglenker mit Privatparkplatz in der VbZ müssen für die Durchfahrt um Registrierung mittels eigenem Formblatt ansuchen. Dieses kann von der Homepage der Gemeinde Bozen heruntergeladen und dann der Stadtpolizei übermittelt werden (Kontakte siehe unten). Die Stadtpolizei wird die Daten ins System übertragen. In einem zweiten Schritt wird dann wie vorgesehen auf der Homepage ein interaktives Portal zur Verfügung stehen, welches es erlaubt, alles online abzuwickeln.

Es werden keine Jahresgenehmigungen für den Nachmittag ausgestellt, außer in besonderen Fällen für umweltfreundliche Fahrzeuge (Erdgas, Autogas, Elektro) und ausschließlich für den Zeitraum zwischen 14.30 und 16.00 Uhr.

Fahrzeuge öffentlicher Dienste
Auch die Kenntafeln der Fahrzeuge von öffentlichen Diensten oder im Auftrag öffentlicher Dienste tätiger Einrichtungen, welche aus gerechtfertigten und unaufsschiebbaren Dienstgründen in die VbZ einfahren müssen, müssen ins System aufgenommen werden und müssen deshalb den gleichen Genehmigungsweg gehen.

Auf- und Abladen
Das Auf- und Abladen von Waren ist zwischen 6.00 und 10.00 Uhr zwischen Montag und Samstag, Sonntag und Feiertage ausgeschlossen, ohne vorherige Genehmigung erlaubt.

Invaliden
Weiterhin in der VbZ parken können Fahrzeuge mit Invaliditätsausweis, unter der Voraussetzung, dass die Kenntafel des normalerweise genutzten Fahrzeugs auf dem üblichen Weg im Vorfeld registriert wurde.

Kontrollen und Sanktionen
Die Versuchsphase für das neue elektronische Kontrollsystem wird eine Dauer von mindestens einem bis zu höchstens zwei Monaten haben. In der Versuchsphase führen die Stadtpolizisten die Kontrollen direkt durch. Nach Ablauf dieser Versuchsphase wird das System operativ, welches Übertretungen automatisch registriert und die Zusendung der Sanktionen für die nicht autorisierte Zufahrt in die Wege leitet. Es wird daran erinnert, dass die Strafgebühr dafür 80,00 Euro beträgt.

Z.T.L. + Corsia prefereziale
ZTL - Zone mit beschränktem Verkehr - Straßen und Plätze in der Stadmitte

Südtiroler Straße, auf dem Abschnitt zwischen Perathoner Straße und Waltherplatz, Silbergasse, Bindergasse, Kapuzinergasse, Gerbergasse, im Abschnitt zwischen Laurin-Straße und Mühlgasse, Dominikanerplatz, Obstmarkt, Erbsengasse, Franziskanergasse, Goethe-Straße, Kornplatz, Weintraubengasse, Gumergasse, Eisackstraße, Kolping-Straße, Laurin-Straße, auf dem Abschnitt zwischen Schlernstraße und Raingasse, Mustergasse, Musterplatz, Rathausplatz, Museumstraße, auf dem Abschnitt zwischen Obstmarkt und Sparkassenstraße, Pfarrplatz, Pfarrgasse, Waaggasse, Piavestraße, ab Beginn der Lauben bis zum Rat-hausplatz, Laubengasse, Postgasse, Raingasse, Rauschertorgasse, Sernesistraße, Universitätsplatz,
Bahnhofsallee, auf dem Abschnitt zwischen Zufahrt zur Tiefgarage "Parking Walther" und Waltherplatz, Dr.-Streiter-Gasse, Leonardo-da-Vinci-Straße, auf dem Abschnitt zwischen Goethe- und Sparkassenstraße, Wolkensteingasse, Waltherplatz.

Büro
Zum Seitenanfang
  • Home
  • >Mobilità
  • Zone mit beschränktem Verkehr
  • > Zone mit beschränktem Verkehr (VBZ)
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::