Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

MurArte - Ordnung

  • Der "Ausweis" wird vom Verein Volontarius für das Amt für Jugend der Gemeinde Bozen ausgestellt.
  • Den "Ausweis" erhält man, nachdem ein Personalausweis vorgelegt und ein Einschreibeformular ausgefüllt wurde (der Verein Volontarius muss die Bestimmungen des Gesetzes über die Geheimhaltung der persönlichen Daten beachten).
  • Unter Berücksichtigung der Rangordnung und je nach Verfügbarkeit wird jedem "Ausweis" eine Maueroberfläche zugeordnet.
  • Die Maueroberfläche wird mindestens vier Monate lang dem "Ausweisinhaber" zugewiesen, der nach seinem Gutdünken und stets im Rahmen des gesunden Menschenverstandes und im gegenseitigen Respekt über die Gestaltung der Maueroberfläche frei verfügen kann. Weiters muss er sich dessen bewußt sein, dass jedes unrechtmäßiges Verhalten zivil- oder strafrechtlich behandelt wird, oder der Verantwortung der Eltern laut Zivil- und Strafgesetzbuch unterliegt.
  • Der "Ausweisinhaber" darf nur auf der ihm zugewiesenen Fläche Arbeiten durchführen. 
  • Der "Ausweisinhaber" darf an Arbeiten auf dazu bestimmte, aber ihm nicht zugewiesene Mauerabschnitten, nur in Gegenwart und mit Einverständnis des "Inhabers" der betreffenden Maueroberfläche mitwirken.
  • Der "Ausweisinhaber" darf nur an den von den Verantwortlichen für das Projekt bestimmte Mauern Arbeiten durchführen. Jeder andere Eingriff auf nicht für das Projekt bestimmte Oberflächen wird durch die geltenden Gesetzesbestimmungen geregelt.
  • Der "Ausweisinhaber" ist auch Verwalter der Maueroberfläche: er nimmt soweit als möglich Ausbesserungen vor, falls diese beschädigt oder daran ein Vandalenakt verübt wird.
  • Der "Ausweisinhaber" muss den Projektverantwortlichen eventuelle Vorkommnisse melden, durch die seine Arbeit sowohl während der Durchführung als auch während deren Verwaltung verhindert oder gestört wurden.
  • Der Ausweisinhaber überlässt der Gemeindeverwaltung jeglichen eventuellen wirtschaftlichen Anspruch, welcher aus dem Werk hervorgeht und verpflichtet sich ausdrücklich, dass er am Ende der Initiative  die Beseitigung oder Abänderung des Werkes nicht verhindert.

Falls die oben genannten Vorschriften nicht eingehalten werden, wird dem Jugendlichen der Ausweis wieder entzogen.

Anlagen:

 
Graffito (Bild: jpg, 109 Kilobyte, 1500 x 354 pixel)

 
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::