Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Chiedimi dove andiamo. Come raccontare Auschwitz ai giovani viaggiando sui treni della memoria (in italienischer Sprache)

Stadtbibliothek „C. Battisti”, Museumstraße 47

26.01.2023

Tag des Gedenkens 2023- Remember Festival Bozen; Buchpräsentation; um 18.00 Uhr

Chiedimi dove andiamo (Bild: , 81 Kilobyte, 500 x 707 pixel)
 

Mehr als 20 Jahre nach der offiziellen Einführung des Gedenktages besteht zunehmend die Gefahr, dass der 27. Januar bedeutungslos wird und die Tragödie der Vernichtungslager verniedlicht wird. Ausgehend von ihrer jahrzehntelangen Erfahrung mit den Erinnerungszügen denkt Elena Bissaca darüber nach, wie die Erinnerung an die Shoah an junge Menschen weitergegeben werden kann, und bietet mögliche Lösungen an, um die Arbeit im Zusammenhang mit dem 27. Januar besser zu organisieren und das Gedenken als etwas mehr als eine einfache Sammlung von Erinnerungen zu präsentieren.

Das Treffen wird durch das Zeugnis junger Menschen bereichert, die an den von Villa delle Rose, Deina Alto Adige und Arci Bolzano/Bozen organisierten Erinnerungsreisen teilgenommen haben.

Sprecher
Elena Bissaca
- Autorin des Buches

Im Dialog mit
Carlo Grepp
i - Historiker

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Villa delle Rose, dem Verein Deina Alto Adige, in Zusammenarbeit mit dem Friedenszentrum, dem Kulturkreis A.N.P.I. Anita Turra Hans Egarter und Arci Bolzano/Bozen organisiert.

Infos: bcb.gemeinde.bozen.it , 0471 997940, stadtbibliothek@gemeinde.bozen.it

Biblioteca civica - Stadtbibliothek Cesare Battisti (Bild: , 6 Kilobyte, 227 x 221 pixel)
 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::