Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Adolfo Pérez Esquivel: "Seminando amore come il mais. Le sfide della cooperazione"

Festsaal der Stadtgemeinde, Gumergasse 7

Treffen

12.05.2014

Beginn um 18.00 Uhr - in italienischer Sprache

Friedenszentrum (Bild: , 59 Kilobyte, 170 x 133 pixel)
 

Der Architekt, Bildhauer und Maler Adolfo Pérez Esquivel erhielt im Jahr 1980 den Friedensnobelpreis für seinen friedlichen Einsatz für die Menschenrechte während der Militärdiktatur in den Jahren 1977 bis 1984, welche Argentinien mit Blut überzog. Esquivel kommt auf Einladung des Friedenszentrums der Stadt Bozen und der Freien Universität Bozen nach Südtirol.

Pérez Esquivel, Universitätsdozent und Künstler, hat sein ganzes Leben dem friedlichen Protest gegen die argentinische Militärdiktatur gewidmet. Für seinen Einsatz bezahlte er einen hohen Preis, er büßte ihn mit langen Gefängnisaufenthalten und schweren Folterungen.

Anlagen:

Artikel teilen:
 
  • Home
  • >Stadtleben
  • > Termine
  • > Adolfo Pérez Esquivel: "Seminando amore come il mais. Le sfide della cooperazione"
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::