Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

"Wenn Engel ihre Flügel verlieren - Die versehrte Utopie und die Welt aus der Sicht der Menschen" - Ingo Schulze mit Stefano Zangrando

Freie Universität Bozen - Aula Magna, Universitätsplatz 1

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

08.04.2014

18.00 Uhr

Il logo del Centro Pace del Comune (Bild: jpg, 101 Kilobyte, 400 x 380 pixel)
 

Der Schriftsteller Ingo Schulze erzählt...

Viele sehen Ingo Schulze als den Erben Günther Grass' an. Gemäß dem Motto der Veranstaltungsreihe "Welche Schönheit wird die Welt retten?" wird auch der deutsche Schriftsteller versuchen, eine Antwort auf diese große Frage Dostojewskijs zu geben: Der vom Friedenszentrum Bozen und der Freien Universität Bozen organisierte Abend wird in Gesprächsform zwischen Ingo Schulze und seinem Übersetzer Stefano Zangrando geführt. Der aus Bozen stammende Übersetzer und Schriftsteller lebt nunmehr in Rovereto.

INGO SCHULZE: 20 SCHRIFTSTELLER AN DIE MAN SICH NOCH IM 21. JAHRHUNDERT ERINNERN WIRD

1962 in Dresden geboren hat Schulze klassische Philologie in Jena studiert. In Altenburg arbeitete er als Dramaturg und Redakteur, seit 1993 wohnt er in Berlin. Im Jahr 1998 hat der New Yorker ihn als einen der "sechs besten jungen europäischen Schriftsteller" geführt, undThe Observer nannte ihn einen jener "21 Schriftsteller, an die man sich noch im 21. Jahrhundert erinnern wird." Schulze ist Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, und der Deutschen Akademie Sprache und Dichtung. Seine Bücher wurden in 27 Sprachen übersetzt.

Internationale Bekanntheit erlangte Schulze bereits mit seinem zweiten Werk Simple Storys. In diesen Kurzgeschichten, die fast wie literarische Geistesblitze anmuten, bringt er seine Verwunderung über das Leben in der DDR nach dem Fall der Berliner Mauer zum Ausdruck. In Adam und Evelyn dient das Ende der Sowjetunion in Deutschland als Hintergrund. Darin kreuzen sich die Leben des Meisterschneiders Adam, dessen Kleider jede Frau unwiderstehlich machen, und jenes der Geliebten Evelyn, die in Adams Leben wir ein Hurrikan eintritt. Für sie ist Adam bereit, alles hinter sich zu lassen und auf jegliche Sicherheit zu verzichten. Mit Orangen und Engel wählt Ingo Schulze Italien als Schauplatz: Nicht so sehr das historische Italien mit seinen Kulturschätzen, sondern das Italien der Zuwanderer, der Prostituierten, der Fensterputzer und der exzentrischen Senioren. Schulze erzählt von Dialekten, die selbst für Italiener unverständlich sind; er unternimmt eine Reise in die reale Welt, die weit über das stereotype Bild und Vorurteile gegenüber Italien hinausgeht. Dieses Thema führt er fort in Handy. Dreizehn Geschichten in alter Manier, in dem er von den Schönheiten Siziliens schreibt, einer Insel, in der jeder Quadratmeter von der langen Menschheitsgeschichte spricht. Jede übersehene Naturschönheit bzw. jedes nicht wahrgenommene Denkmal ist demnach als Verlust anzusehen. Seiner Wahlheimat Berlin hat Schulze Berlin Bolero gewidmet.

Der Abend mit Ingo Schulze in der Aula Magna der Freien Universität Bozen ist kostenlos. Eine Simultanübersetzung vom Deutschen ins Italienische ist vorgesehen. Für Informationen: centropacebz@gmail.com

Anlagen:

Artikel teilen:
 
  • Home
  • >Stadtleben
  • > Termine
  • > "Wenn Engel ihre Flügel verlieren - Die versehrte Utopie und die Welt aus der Sicht der Menschen" - Ingo Schulze mit Stefano Zangrando
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::