Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Marcos Ana „Wenn ich eines Tages ins Leben hinausgehe, wird mein Haus ohne Schlüssel sein"

Freie Universität Bozen - Aula Magna, Universitätsplatz 1

27.09.2010

Das außerordentliche Zeugnis des spanischen Dichters, der 23 Jahre lang unter dem Regime Francos als Gefangener gefoltert und mehrmals zum Tode verurteilt worden ist. Beginn um 18 Uhr, freier Eintritt

Marcos Ana (Bild: jpg, 112 Kilobyte, 453 x 392 pixel)
 

27.09.2010 - Info
Marcos Ana bleibt aufgrund eines Schwächeanfalls in Madrid. Der Termin ist zwar bestätigt, denn er sieht weitere Programmpunkte vor und der Dichter wird mittels Skype kontaktiert.

Biographie
Fernando Macarro Castillo, bekannt als Marcos Ana (ein Pseudonym, das sich aus den Namen seiner Eltern bildet), wurde in San Vicente, Gemeinde Alconada, Salamanca, am 20. Jänner 1920 geboren. Seine bewegende Biographie machte ihn zu einem der Symbole der antifaschistischen Kultur. Als Bauernsohn verbrachte er die Kindheit in seinem Geburtsort, bis er 1929 mit seiner Familie nach Alcalá de Henares übersiedelte. Er erhielt keine gute Ausbildung und musste einen Großteil seiner Zeit Arbeiten widmen, die zum Familieneinkommen beitrugen. Beim Ausbruch des Bürgerkrieges im Jahr 1936 schloss er sich der sozialistischen Jugendorganisation Juventudes Socialistas Unificadas an und ging an die Front. Auf Grund seiner Jugend musste er das Schlachtfeld aber wieder verlassen.
Ab 1938 war er an verschiedenen militärischen Aktionen beteiligt und arbeitete als Politkommissar der Kommunistischen Partei. Er kam im Alter von 19 Jahren ins Gefängnis und wurde erst 1961, mit 41 Jahren, entlassen.
Der Regisseur Pedro Almodóvar wird ein Film über sein Leben drehen.

"Con Marcos Ana, ya digo, vengo sintiendo hace tanto que no se mide por años. A Marcos Ana, que es nombre de hombre y de mujer juntos, le hemos oído las mejores palabras y hemos sido más buenos"
José Saramago, premio Nobel per la Letteratura

Organisation und Infos:
Zentrum für den Frieden
centropace@gemeinde.bozen.it
Tel. 0471 402 382

Anlagen:

Zentrum für den Frieden: Logo (Bild: jpg, 101 Kilobyte, 400 x 380 pixel)
 
Artikel teilen:
 
  • Home
  • > Termine
  • > Marcos Ana „Wenn ich eines Tages ins Leben hinausgehe, wird mein Haus ohne Schlüssel sein"
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::