Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Gedenken an Hiroshima und Nagasaki: Unterwegs mit dem Fahrrad

Rathausplatz

Gedenkfeier

03.08.2011

Das Bozner Friedenszentrum empfängt die DFG-VK auf ihrer Friedensfahrradtour zu den Nato-Stützpunkten in Vicenza und Aviano, am Rathausplatz um 17.30 Uhr.

Der Handzettel zur Bozner Veranstaltung (Bild: , 453 Kilobyte, 1240 x 1755 pixel)
Die Friedensradtour der Friedensgesellschaft Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen macht Halt in Bozen.
 

Empfangen werden die Teilnehmer der deutschen Friedensgesellschaft Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen auf ihrer Fahrradtour, die von München über Bozen und Leifers führen wird. Ziel sind Vicenza (am 6. August) und Aviano (am 9. August), wo sich die Nato-Stützpunkte befinden, von denen aus Kampfflugzeuge und Soldaten zu Einsätzen starten.
In Bozen werden die Vertreter vom Friedenszentrum, vom Bozner Bürgermeister Luigi Spagnolli und von Stadtrat Luigi Gallo empfangen. Der Physiker Mirco Elena, der sich seit Jahren für eine Wissenschaft im Dienste des Friedens einsetzt, wird Überlegungen zum Erbe von Hiroshima und Nagasaki vorbringen. Es folgt eine öffentliche zweisprachige Lesung von Texten mit dem Titel "IL VENTO E L'APOCALISSE- WIND UND APOKALYPSE" mit der Schauspielerin Mara da Roit.

Artikel teilen:
 
  • Home
  • > Termine
  • > Gedenken an Hiroshima und Nagasaki: Unterwegs mit dem Fahrrad
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::