Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

“Wenn gefährliche Hunde lachen” – (AlphaBeta Verlag 2021)

Stadtbibliothek „C. Battisti”, Museumstraße 47

15.09.2021

Buchvorstellung mit der Autorin Maxi Obexer. - Um 18.00 Uhr – in italieniscer Sprache.

Cover - Anche i cani feroci ridono (Bild: , 101 Kilobyte, 383 x 581 pixel)
 

Helen, eine junge Frau aus Nigeria, begibt sich auf den gefährlichen Weg nach Europa. Die Reise wird zum Albtraum - die Ankunft zur Erniedrigung: Von Schleppern getäuscht, irrt sie mit ihrem Begleiter Benjamin durch die Sahara. Er rettet ihr das Leben und führt sie durch das Totenfeld bis nach Tanger. Dort treibt er sie in die Prostitution, mit der sie das Geld für beider Überfahrt verdienen soll. Gegen die ständige Demütigung und Resignation stellt sich Helens Vision von Europa - und das Versprechen an die Eltern, dass sie heil dort ankommen wird.

Mit einer prägnanten Prosa mit klarer theatralischer Prägung gibt Maxi Obexer dem zeitgenössischen Drama der Migration Stimme und Gesicht und versetzt sich meisterhaft in die Perspektive des Anderen. In dieser kruden, quälenden Geschichte ist der "Andere" nicht der Migrant, sondern derjenige, der ihn durch die Brille der medialen Erzählung oder der Gleichgültigkeit betrachtet: der Andere sind wir.

Gespräch mit:
Maxi Obexer: Autorin
Paolo Valente: Autor und Direktor der Caritas in der Diözese Bozen-Brixen
Cristina Vezzaro: Übersetzerin

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist der Green Pass erforderlich

Informationen:
infobiblio@gemeinde.bozen.it
0471 997940

Stadtbibliothek Bozen (Bild: jpg, 11 Kilobyte, 123 x 120 pixel)
 
Artikel teilen:
 
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - E-Mail: aboe@gemeinde.bozen.it - PEC: bz@legalmail.it ::