Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Ausstellungskatalog "Bozen 1700-1800. Eine Stadt und ihre Kunst"

Katalog "Bozen 1700-1800. Eine Stadt und ihre Kunst" (Bild: jpg, 58 Kilobyte, 425 x 461 pixel)

 

Ausstellungskatalog: Silvana editoriale, Milano
Hrsg.: Silvia Spada Pintarelli

INHALTSVERZEICHNIS DES KATALOGS

Sektion: Geschichte und Kultur

  • Hans Heiss
    "... durch den Spekulations-Geist verfeinerte und reiche Inwohner ... "
    Großbürgerliche Familien und Kultur in Bozen im 18. Jahrhundert
  • Andrea Bonoldi
    ...wo man Leichtigkeit und Freiheit genutzt hat, muss der Handel unwillkürlich blühen: Messen, Einrichtungen und die städtische Realität in der Stadt Bozen des 18. Jahrhunderts
  • Plazidus Hungerbühler
    Notizen aus dem Stiftsarchiv Gries zum Verhältnis von Gries und Bozen im 18. Jahrhundert
  • Giuliano Tonini
    Mäzenatentum und Musiktheater in Bozen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts
  • Walter Landi
    "Frohlockhet nun mitsammen, der drach zu boden ligt / des wahren gottes namen, sogahr die höll besigt". Figuralprozessionen und religiöse Schauspiele in Bozen um Mitte des 18. Jahrhunderts

Sektion: das Bild der Stadt

  • Paola Bassetti
    Bozen. Das verlorene Antlitz der Stadt
  • Andrea Bacchi e Luciana Giacomelli
    Altarbaukunst und Bildhauerei im Bozen des 18. Jahrhunderts
  • Laura Leonardi
    Antonio Giuseppe Sartori und der Bau der Stiftskirche zum Hl. Augustinus in Gries (1769-1771)

Sektion: Malerei und Gesellschaft

  • Silvia Spada Pintarelli
    Bozen: die erste Jahrhunderthälfte

    Marina Botteri
    Carl Henrici: ein Maler, eine Stadt
  • Luca Scarlini
    Orient in den Alpen: Carl Henrici und die Turquerien
  • Roberto Pancheri
    Carl Henrici, ein Blumenmaler?
    Die kurze, aber wahre Geschichte der "Blumenmotive nach Art der Guardi"
  • Edgar Baumgartl
    Martin Knoller und das Augustinerchorherrenstift Gries
  • Roberto Pancheri
    Von Martin Knoller zu Pompeo Marchesi:
    Klassizismus in Bozen

Sektion: Künstlerische Arbeitstechniken

  • Vincenzo Gheroldi
    Techniken der Wandmalerei in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Bozen
    Theoretische Richtlinien, Rezepte und Arbeitstechniken der Künstler Karl Henrici und Martin Knoller
  • Leo Andergassen
    Die barocke Goldschmiedekunst in Bozen

Dazu Beschreibungen der 120 ausgestellte Objekte.

Amt für Museen und kunsthistorische Kulturgüter
INFOS

7. Abteilung für Kultur
c/o Stadtarchiv - Lauben 30 - I-39100 Bozen

Info Point
kulturinfo@gemeinde.bozen.it
Tel. +39 0471 997 697

E-Mail (PEO)
E-Mail (PEC)
Sekretariat
Tel.: 0471 997581
E-mail
Die E-Mail-Adressen der MitarbeiterInnen der Gemeinde Bozen sind nach folgendem Schema aufgebaut: Vorname.Nachname@gemeinde.bozen.it
ÖffnungszeitenMo, Mi, Fr: 9.00-12.00 Uhr
Di: 8.30-13.00 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr

Anlagen:

  • Bestellcoupon(Aktualisierung: August 2017) (File pdf, 50 Kilobyte)
Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::