Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Die Sammlungen

Stadtmuseum

Mit seinen reichen Sammlungen, die über einen Zeitraum von 130 Jahren zusammengetragen wurden, gehört das Stadtmuseum zu den bedeutendsten Museen des Alpenraums.

Einen repräsentativen Querschnitt vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert bietet insbesondere die Kunstgeschichte der Region, aber auch die Volkskunst aus vergangenen Jahrhunderten ist sehr gut präsent.

Im Bereich der Kunst sind die Sammlungen an Gemälden, Skulpturen, Fresken und Graphik am bedeutendsten.

Die Volkskunstsammlungen gliedern sich nach der Funktion der Objekte. So umfasst die Sammlung Licht und Feuer alle Objekte, die einst zur Hausbeleuchtung oder zum Feuermachen dienten; die Sammlung Volksfrömmigkeit bilden die Objekte aus der religiösen Privatsphäre, der Frömmigkeit in der Familie.

Ein Großteil der im Stadtmuseum verwahrten Objekte ist bereits nach den ministeriellen Standards des I.C.C.D. katalogisiert, sie sind aber noch nicht einsehbar. Dies betrifft besonders die Objekte der Volkskunstsammlungen, von den Kunstsammlungen wird hingegen eine Auswahl gezeigt.

Das Stadtmuseum verwahrt zudem noch nicht katalogisierte Sammlungen mit  historischen Photografien, Siegeln, Münzen und Landkarten, sowie archäologischen Objekten.

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::