Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Aus- und Weiterbildung des Gemeindepersonals

Das Amt für Organisation und Weiterbildung der Stadtgemeinde Bozen ist für die Aus- und Weiterbildung des Gemeindepersonals zuständig.

Aus- und Weiterbildung (Bild: , 145 Kilobyte, 960 x 468 pixel)

 

Es organisiert Kurse für alle Angestellten der Gemeindeverwaltung Bozen. Es werden Aus- und Fortbildungskurse angeboten, die in einem  Veranstaltungskalender vorgesehen sind, und es gibt Kurse, die auf Anfrage von Einzelpersonen oder Gruppen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen organisiert werden.

Der dreijährige Aus- und Weiterbildungsplan 2018-2020, der mit Stadtratsbeschluss Nr. 204/2018 genehmigt worden ist, enthält die verschiedenen Themenbereiche mit Inhalte und  Ziele der Kurse, die transversal nach Makrobereiche sowie nach spezifischer Anfrage einiger
Abteilungen der Gemeindeverwaltung organisiert werden.

MEHRJÄHRIGER AUS- UND WEITERBILDUNGSPLAN 2018-2020
(Vollständiges Dokument am Ende dieser Seite verfügbar)

Die Makrobereiche sind folgende:

  • verwaltungsrechtlicher Bereich
  • persönliche und berufsspezifische Kompetenzen
  • Informatikkurse
  • Sprachkurse
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

2019 beträgt das Budget für die Aus- und Weiterbildung € 160.000,00.

Der direkte Vorgesetzte und das Organisationsamt genehmigen die Teilnahme am Kurs. Vorher wird geprüft, ob das Ansuchen, laut dem zur Verfügung stehenden Budget, dem dreijährigen Aus- und Weiterbildungsplan 2018-2020, den genehmigten Kriterien und Modalitäten für die Teilnahme an Kursen entspricht.

Bei den Kursen unterscheidet man "In-House-Kurse", oder Kurse die in Form von E-Learning am PC des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin abgewickelt werden oder Kurse, die von verwaltungsexternen Weiterbildungsorganisationen angekauft und angeboten werden.

Die Anbieter von Aus- und Weiterbildungskursen werden auf der Grundlage der eingereichten Angebote, des Lebenslaufes des Kursleiters oder der Kursleiterin und der Kursinhalte ausgewählt. Die Kurse werden gemäß den folgenden Verfahren organisiert:

  • Ankauf von Kurseinheiten von verwaltungsexternen Weiterbildungsorganisatoren;
  • direkte Beauftragung eines Kursorganisators, wie in Art. 36, Absatz 2, Buchstabe a) des Vergabegesetzbuches laut GvD 50/2016 vorgesehen bzw. laut den Bestimmungen über die öffentlichen Aufträge laut L.G. 16/2015, Art. 58, Absatz 1, Buchstabe a) i.g.F.;
  • Beauftragung im Sinne von Titel III der Personal- und Organisationsordnung der Stadtgemeinde Bozen, die mit Beschluss des Gemeinderates Nr. 69 vom 05.11.2013 im Sinne des G. Nr. 244 vom 24.12.2007 genehmigt worden ist.

Bei der direkten Vergabe und bei der Beauftragung müssen die Kriterien der Wirtschaftlichkeit, Wirksamkeit, Rechtzeitigkeit, Korrektheit, Nicht-Diskriminierung, Transparenz, Proportionalität, Öffentlichkeit und Rotation eingehalten werden. Der Bildungsträger, welcher den Kurs anbietet, muss außerdem im Besitze der Voraussetzungen laut den geltenden einschlägigen Gesetzen sein.

Es steht jedem frei, sofern er im Besitze der Voraussetzungen ist und die entsprechende Berufserfahrung hat, beim Amt für Organisation und Weiterbildung der Stadtgemeinde Bozen Kurse für die Gemeindeverwaltung Bozen anzubieten. Der betreffende Bildungsträger muss angeben, für welchen Bereich er einen Kurs anbieten möchte und den Lebenslauf samt
Referenzen des Kursleiters, der Kursleiterin oder der KursleiterInnen vorlegen sowie andere Informationen (z.B. Qualitätszertifizierungen), die in diesem Zusammenhang von Interesse sein können.

Die Kursangebote können an die folgende E-Mail-Adresse geschickt werden:

Alle Vergaben oder Beauftragungen für Kurse werden auf die unterstehende Webseite der Gemeinde Bozen veröffentlich.

(Seite am 16.1.2019 hinzugefügt)

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Rathausplatz 5 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::