Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Gemeindeschrebergärten

Für Senioren und für Menschen mit Behinderung

Die Gemeinde Bozen stellt den Senioren, welche Anfrage stellen und die Vorausetzungen haben, kleine Grundstücke zur Benutzung eines Gartens zur Verfügung.
3% dieser Schrebegärten sind, unabhängig vom Alter, für Menschen mit Behinderung vorgesehen.

Die Gemeindegrundstücke befinden sich:

  • in der Sarntalerstrasse, Ortsteil "Fuchsanger"
  • in der Trientstrasse, linkes Eisackufer, südlich der Loreto Brücke
  • am Fahrradweg zwischen der Drususstraße und dem Moritzinger Weg.
  • in der Pfarrhofstraße (hinter dem Supermarkt Lidl)
  • in der Nicolo'-Rasmo-Strasse/Kaiserau
     

Erforderliche Voraussetzungen

  • Senioren:
    • Mindestalter: 60 Jahre
    • Wohnsitz in der Gemeinde Bozen
    • Rentnerstand
    • weder Eigentümer eines landwirtschaftlichen Grundes noch Nutznießer eines Schrebergartens im Gebiet der Provinz Bozen sein
    • das Brutto Einkommen der Familie darf nicht Euro 50.000,00 überschreiten.
  • Menschen mit Behinderung:
    • Ein ärztliches Zeugnis seitens der zuständigen Kommission der Sanitätseinheit, in dem eine Behinderung von mindestens 74% bescheinigt wird
    • Wohnsitz in der Gemeinde Bozen
    • weder Eigentümer eines landwirtschaftlichen Grundes noch Nutznießer eines Schrebergartens im Gebiet der Provinz Bozen sein.

Termine
Die Interessenten müssen ein schriftliches Gesuch um Zuweisung eines Schrebergartens (siehe Anlage) innerhalb und nicht später als den 31. Dezember eines jeden Jahres einreichen.
Die Zuweisung soll jedes Jahr erneuert werden: die Interessenten müssen ein schriftliches Gesuch um Erneuerung (siehe Anlage) innerhalb und nicht später als den 30. November eines jeden Jahres einreichen.

In den beiden Formularen werden die einzelnen geforderten Eigenschaften vom Interessenten selbsterklärt. (Es ist für unwahre Erklärungen eine strafrechtliche Haftung, als auch der sofortige Verfall der eventuell gewährten Vergünstigungen, vorgesehen).

Kosten

  • Das Gesuch um Zuweisung kostet Euro 16,00 (Stempelmarke); das Gesuch um Erneuerung ist Stempelfrei.
  • Die Jahresgebühr beträgt Euro 38,00.
    Die erste Gebühr muss bei der Unterschrift der Konzession zur Vergabe des Grundstücks überwiesen werden.
    In den folgenden Jahren muß man die Gebühr innerhalb den 31. Jänner beim Schatzamtsdienst der Gemeinde bezahlen.

N.B. Die Konzession des Gartens hat eine Höchstdauer von 9 Jahren.

Verweis auf Gesetzesbestimmungen
Ordnung für die Zuweisung von Schrebergärten

Datenschutzerklärung

Dove rivolgersi deu
Kontakt

Amt für Vermögen
Lanciastraße 4/A - 2. Stock - Sektor A - Zimmer 201
Frau Caterina Catanzariti
Tel. 0471 997 910 - 0471 997 249
 

ÖffnungszeitenMo, Mi, Fr: 9.00-12.00 Uhr
Di: 8.30-13.00 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr
E-mail
Die E-Mail-Adressen der MitarbeiterInnen der Gemeinde Bozen sind nach folgendem Schema aufgebaut: Vorname.Nachname@gemeinde.bozen.it
Abteilung8. Vermögen und Wirtschaft
Oder

ABÖ - Amt für die Beziehungen zur Öffentlichkeit, Bürgerzentren der Stadviertel

Abteilung2. Planung, Steuerung und Informationssystem

Anlagen:

Zum Seitenanfang
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::