Seite empfehlen  Ihr Kommentar  Seite drucken

Die Umweltwachen und die Kontrolle des Territoriums

Die Kräfte der Hilfspolizei, die im Bereich der Umwelt tätig sind und gemeinhin als "Umweltwachen" bezeichnet werden, führen täglich Kontrollen auf dem Gemeindegebiet durch, womit sie die Einhaltung der Sonderbestimmungen im Bereich des Abfalls, der öffentlichen Parkanlagen, der Hundeführung, der Gewerbe- und Handelstätigkeiten, der Dienstleistungen einschließlich der öffentlichen Verwaltung, der Baustellen und der Mülldeponie bei Schloss Sigmundskron gewährleisten.

Sie tragen eine Uniform, die jener der Stadtpolizei entspricht und üben eine wichtige Aufgabe zur Vorbeugung von Gesetzesübertretungen aus. Dadurch wird im Bereich der öffentlichen Grünflächen das Sicherheitsgefühl der Benutzer der gemeindeeigenen Grünanlagen gesteigert.
Ihre Tätigkeit wird häufig durch Hinweise vonseiten der Bürger bestimmt, die tagtäglich auf Verstöße wie Müllablagerungen, Emissionen, falsche Führung von Hunden, Lärmbelästigung, Fahren auf öffentlichem Grün und Umweltverschmutzung ganz allgemein aufmerksam machen.

Guardie Ecologiche
Kontakt:
Telefonzentrale Polizeihilfskräfte
Gumergasse 7 - 2. Stock, Zimmer 218
Tel. 0471 997 403 - Fax 0471 997 437
Verantwortliche: Dr. Renato Spazzini
Öffnungszeiten:Mo, Di, Mi, Fr: 9.00-12.30 Uhr
Di: auch 15.00-16.30 Uhr
Donnerstag Bürgertag: 8.30-13.00 und 14.00-17.30 Uhr
Zum Seitenanfang
  • Die Umweltwachen und die Kontrolle des Territoriums
  • Strafen
Stadt Bozen - Gumergasse 7 - 39100 Bozen - Telefonzentrale: 0471 997111 – Steuernr./MwSt.: 00389240219 - PEC: bz@legalmail.it ::